Irmscher Insignia

Powerpaket für den Opel Insignia Sports Tourer

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Irmscher

Irmscher hat in Zusammenarbeit mit dem Opel-Autohaus Köstner in Neustadt an der Aisch den Insignia „is3 Bandit“ entworfen. Er wird auf Grundlage des Insignia Sports Tourer mit veränderter Technik und veränderter Karosserie angeboten.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Irmscher

Motor

Es ist als Irmscher-Sondermodell, geplant und soll ab Ende 2015 über das Autohaus Köstner sowie Irmscher direkt zu beziehen sein. Kunden können zwischen der Komplettversion sowie dem nachträglichen Umbau ihres Insignia ST entscheiden.
Der Motor erhielt einen neuen Turbolader, neue Kühlung sowie einen neuen Ansaug- und Abgastrakt. Damit leistet er 279 KW / 370 PS und 600 Newtonmeter und beschleunigt von 0-100 km/h in 5,9 Sekunden.

Fahrwerk und Karosserie Insignia „is3 Bandit“ Irmscher

Das Fahrwerk wurde an die angehobene Leistung angepasst. Die Änderungen an der Karosserie sind eine überarbeitete Frontschürze mit Unterfahrsplitter und größeren Luftöffnungen. Die Seitenlinie erhielt integrierte Seitenschweller und endet in einem Heckdiffusor. Ein kleiner Heckflügel sorgt für gute Abtriebswerte. Farblich werden alle veränderten Teile mit Gold akzentuiert. Dazu gehören auch die exklusiven 20-Zoll-Felgen bei denen goldene Linien die Felgenfenster umschließen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo