Genf 2018

Range Rover Velar noch extravaganter

Range Rover Velar von Startech. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Startecj

Der Range Rover Velar hat sich mit seinem extravaganten Design vom Start weg erfolgreich auf dem Markt etabliert. Startech, ein Unternehmen der Brabus Group, präsentiert als Weltpremiere auf dem Genfer Auto Salon 2018 (8.- 18. März 2018) ein Individualisierungs-Programm, das dem britischen Midsize-SUV ein noch schärferes Profil verleiht. Dazu gehören neue Stoßfänger für Front und Heck sowie eine Breitversion.

Der Range Rover Velar soll den Kundenwünschen angepasst werden

Der 16-teilige Karosserieumbau macht den Range Rover insgesamt 60 Millimeter breiter und schafft so Platz für extrabreite Räder und Reifen. Passend dazu wurden extrabreite Monostar M 22 Zoll Räder entwickelt. Die Fahrdynamik soll durch eine Tieferlegung optimiert werden. Das Interieur kann ebenfalls veredelt werden: Die Bandbreite reicht von sportlichen Accessoires wie Pedalerie und Fußstütze aus Aluminium bis zur exklusiven Volllederausstattung, die bis in den letzten Winkel auf die individuellen Wünsche jedes Kunden abgestimmt wird.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Startecj

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo