Elektromobilität

Ratgeber: Elektroautos im Winter vorheizen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Die Reichweite kann bei Elektroautos im Winterbetrieb bis auf die Hälfte zurückgehen. Je länger und stärker die Heizung in Betrieb ist, desto kürzer die Reichweite. Darum empfiehlt der ADAC, den Stromer schon beim Laden vorheizen. Das kann meist in den Fahrzeugeinstellungen oder einfacher per App programmiert werden. So kommt die Heizenergie über das Ladekabel aus dem Stromnetz und nicht aus der Antriebsbatterie.

Im Winter wird mehr Strom verbraucht

Was für Elektroautos generell gilt – nämlich immer eine Reichweitenreserve einzuplanen – ist in der kalten Jahreszeit noch wichtiger. Denn: Innenraum-, Heck- und Frontscheiben-, Sitz- und Lenkradheizung, Lüftung und Fahrzeugbeleuchtung verbrauchen mehr elektrische Energie als im Sommer. Energiesparen darf allerdings niemals auf Kosten der Sicherheit gehen, auch beim E-Auto nicht, warnt der Automobilclub. Alle Scheiben müssen eis- und beschlagfrei sein und auch aufs Licht darf nicht verzichtet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo