Ratgeber: Mit Badelatschen nicht ans Steuer

Ratgeber: Mit Badelatschen nicht ans Steuer  Bilder

Copyright: auto.de

Auch bei kurzen Fahrten zum Strand oder See sind Badelatschen, Flip-Flops oder Sandalen beim Autofahren tabu. Rechtlich gibt es zwar kein Verbot, dennoch erhöht sich mit dem leichten Schuhwerk das Unfallrisiko.

Die Sohlen rutschen schnell vom Pedal ab und die Riemchen der Sandalen können sich in den Pedalen verfangen. Ein Paar feste, geschlossene Schuhe sollten deshalb immer an Bord sein und vor Fahrtbeginn angezogen werden.

Barfuß fahren ist enorm gefährlich. Mit dem blanken Fuß kann nicht der gleiche Druck ausgeübt werden wie mit Schuhwerk. Außerdem muss das Auto bei einem Notfall oft schnell verlassen werden, so dass keine Zeit bleibt, die Schuhe anzuziehen. Und ist man selbst Unfallopfer, schützen Schuhe den Fuß vor Verletzungen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

zoom_photo