Ratgeber Technik – Den Motor vor Überhitzung schützen

Ratgeber Technik - Den Motor vor Überhitzung schützen Bilder

Copyright: auto.de

Hohe sommerliche Temperaturen sind im Freibad ein Spaß, im Auto dagegen eine Qual. Insbesondere, wenn keine Klimaanlage an Bord ist. Aber auch Motoren leiden unter hohen Temperaturen. Vor allem im Stau oder im Stop-and-Go-Verkehr sind die Aggregate großen Belastungen ausgesetzt. Daher gilt für Mensch wie Motor: Eine ausreichende Kühlung ist wichtig, damit es nicht zu Aussetzern kommt.

Gerade vor längeren Fahrten, etwa einer Geschäfts- oder Urlaubsreise, ist es ratsam, den Wasser- und Ölstand vorab zu überprüfen und gegebenenfalls Flüssigkeit nachzufüllen. Im Hochsommer empfiehlt es sich zudem, öfter als sonst einen Blick auf die Temperaturanzeige für das Kühlwasser zu werfen. Steigt diese während der Fahrt an und ist keine Abfahrt oder Raststätte in Sicht, sollte man die Heizung voll aufdrehen. Das ist zwar unangenehm, aber durch die Ableitung der Motorwärme ins Innere wird das Aggregat geschont.

Am nächsten Rastplatz empfiehlt es sich dann aber, Fahrzeug und Insassen abzukühlen. Ist die Überhitzung fehlender Kühlflüssigkeit geschuldet, kann man Wasser nachfüllen, sofern ein Kühlerdeckel vorhanden ist. Doch Vorsicht! Der Verschluss darf nicht im heißen Zustand geöffnet werden. Durch Überdruck kann das Wasser herausspritzen und Verbrennungen verursachen. Auch der Ausgleichsbehälter kann unter Druck stehen und sollte nur mit einem Schutzlappen vorsichtig geöffnet werden.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo