Recht: Mülltonne beschädigt Auto – Hausbesitzer haftet nicht immer
Recht: Mülltonne beschädigt Auto - Hausbesitzer haftet nicht immer Bilder

Copyright: auto.de

Nicht immer muss der Hauseigentümer dafür gerade stehen, wenn eine bei einem Sommersturm herumwirbelnde Mülltonne das Auto eines Mieters beschädigt. Es gehört zwar zu den Pflichten eines Hausbesitzers, für Sicherheit zu sorgen.

Doch darf diese Verpflichtung nicht zu weit gehen. Wenn ein plötzlich auftretender Sommersturm einen Müllcontainer trotz arretierter Feststellbremse gegen ein Auto wirbelt, so trifft den Vermieter keine Schuld.

Das Urteil

So urteilte laut dem Internetportal „Immowelt“ das Landgericht Coburg, das die Schadensersatzklage eines Autobesitzers in Höhe von rund 2 500 Euro gegen dessen Vermieter abwies ( LG Coburg, Az.: 33 S 38/06).

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo