Recht: Undichte Heckscheibe erheblicher Sachmangel
Recht: Undichte Heckscheibe erheblicher Sachmangel Bilder

Copyright: auto.de

Der Käufer eines Gebrauchtwagens muss sich nicht mit einer undichten Heckscheibe abfinden. Auf ein entsprechendes Urteil des Kammergerichts Berlin macht jetzt der „kfz-betrieb“ aufmerksam.

Im verhandelten Fall drang Wasser zwischen Heckscheibe und einer im oberen Bereich aufgeklebten Kunststoffplatte ins Auto ein. Von dort gelangte es in den Innenraum des Fahrzeugs.

Da dieses Fahrzeug trotz der bisherigen Reparaturversuche für längere Regenfahrten sowie Parken im Freien kaum geeignet sei, so die Richter, sei es in seiner Gebrauchstauglichkeit eingeschränkt. Das eintretende Wasser sei ein erheblicher Sachmangel, der zum Rücktritt vom Kauf berechtige (AZ: 8 U 96/09).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo