Regionale Mitfahrbörse bringt Jung und Alt zusammen

Regionale Mitfahrbörse bringt Jung und Alt zusammen Bilder

Copyright: ADAC

Eine regionale Mitfahrbörse namens „moveplus“ hat der ADAC initiiert. Sie ist als Mittelding zwischen herkömmlicher Mitfahrzentrale und aktiver Nachbarschaftshilfe angelegt mit dem Ziel, Mitfahrgelegenheiten auf kurzen Strecken zu erschließen.

Die Idee ist, unmotorisierte Mitmenschen, die oft nicht mehr die Jüngsten sind, und solche mit Fahrzeug zusammenzubringen. Das soll den nicht Motorisierten beispielsweise das Einkaufen im nächsten Supermarkt erleichtern oder einen abendlichen Theaterbesuch zu ermöglichen.

Die Zusammenführung von Jung und Alt im Rahmen von Fahrgemeinschaften startet zunächst als Pilotprojekt in den Großräumen München und Köln/Bonn. Gleichzeitig bündelt die regionale Mitfahrbörse Informationen zu bestehenden lokalen Fahrinitiativen und Bürgerbussen. Die Partnersuche erfolgt auf „www.moveplus.de“ und ist für beide Seiten kostenlos. Ob das auch fürs Mitnehmen gilt, ist Sache der persönlichen Vereinbarung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo