Relaunch auto.de: jetzt Fahrzeugsuche nach Umweltplakette
Relaunch auto.de: jetzt Fahrzeugsuche nach Umweltplakette Bilder

Copyright: auto.de

Die neue Fahrzeugsuche von auto.de hilft, die Kfz-Steuer zu optimieren

Auto.de, Deutschlands großes Autoportal, erhält ein neues Gesicht.
Ab Anfang April zeigt sich die Website in elegantem Blau und mit
verbesserter Benutzerführung. Insbesondere die Suchfilter wurden an die
neue Kfz-Steuer und das Umweltbewusstsein der Autokäufer angepasst.

Geringer
Kraftstoffverbrauch und niedriger CO2-Ausstoß, darauf achten Autokäufer
verstärkt. In der erweiterten Suche bei auto.de gibt es deshalb jetzt
Kriterien wie Umweltplakette, Kraftstoffverbrauch und Schadstoffklasse.
„Damit findet man zum Beispiel nur die Autos, mit denen man in Zeiten
der Umweltzone noch bis vor die eigene Tür fahren kann.“ sagt Thomas
Kuwatsch von auto.de. Vorteilhaft ist die neue Suchfunktion auch für
die ab 1. Juli geltende Kfz-Steuer.

Und was ist sonst neu?

Fürs Auge: Die
Pkw-Typen sind künftig schnell an einem kleinen Bildsymbol zu erkennen.
„So findet der Nutzer noch leichter und treffsicher sein
Wunschfahrzeug“, begründet Kuwatsch die Neuerung.

Für Motorradfans: Neu in der Fahrzeugbörse von auto.de ist auch die Motorradsuche. Diese
grenzt sich in der Menüstruktur deutlich von der Gebraucht- und
Neuwagensuche ab.

Für Seriosität: Auch die
Kontaktaufnahme zum Händler wurde verbessert: Interessenten können sich
beim Verkäufer beispielsweise einfach und bequem per Kurznachricht
melden. Mit nur einem Mausklick ist es möglich, den Händler direkt zu
befragen. Vorlagen mit den meistgestellten Fragen und Anliegen sparen
Zeit beim Tippen.

Fürs Entertainment: Mit dem
Blog wird zudem das Informationsangebot von auto.de ausgebaut. Im
Gegensatz zur sachlichen und ausführlichen Berichterstattung des
auto.de-Magazins, geht es im Blog vorwiegend um skurrile Geschehnisse
und Erlebnisse: So wird beispielsweise beschrieben, wie eine Kobra als
blinder Passagier auf einer Autorückbank mitfuhr oder ein Toter in
seinem Fahrzeug unentdeckt blieb, obwohl Polizisten sieben Strafzettel
wegen Falschparkens an das Auto hefteten.

Fürs Verkaufen: Überarbeitet wurde auch der
Händlerbereich. Einfache Datenimportfunktionen, diverse Statistiktools
und eine telefonische Händlerbetreuung bieten umfassenden Service und
ermöglichen den Verkäufern einen schnellen Absatz ihrer Fahrzeuge.

——-

Über auto.de

Auto.de
ist Deutschlands großes Autoportal. Der umfassende Automarkt enthält
eine große Auswahl an Gebrauchten, aber auch Jahres- und Neuwagen.
Zusätzlich zur großen Autobörse bietet das Portal einen umfangreichen
Magazinteil mit News, Ratgeberthemen und vielem mehr. Bei der „Best
Brand Leserwahl 2009“ der Zeitschrift „auto motor und sport“ belegt
auto.de Platz 3 der beliebtesten Fahrzeugbörsen. Auto.de gehört zur
Leipziger Unister GmbH, die 2002 als studentisches Startup gegründet
wurde und heute 400 Mitarbeiter beschäftigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo