Zuwachs

Renault-Gruppe wird stärker auf dem Markt
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Renault

Die Renault-Gruppe hat im ersten Quartal in Deutschland ein Zulassungsplus von 5,0 Prozent erzielt, während der Gesamtmarkt um ein Prozent zulegte. Die Marken Renault, Dacia und Alpine kamen auf 58 900 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge, das sind fast 3000 Fahrzeuge mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Marktanteil der Gruppe stieg von 5,9 Prozent auf 6,2 Prozent

Die Pkw-Zulassungen des Konzerns legten um 3,9 Prozent auf 51 400 Einheiten zu, der Pkw-Marktanteil stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent. Bei den leichten Nutzfahrzeugen verzeichnen Renault und Dacia ein Plus von 13,5 Prozent auf 7500 Zulassungen. Die Kernmarke hielt ihre Pkw-Zulassungen mit 32 300 Fahrzeugen auf dem Niveau des Vorjahres, während die leichten Nutzfahrzeuge um 6,5 Prozent auf 6500 Einheiten zulegten und auf 8,9 Prozent Marktanteil kamen.

Dacia steigerte seine Zulassungen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,4 Prozent auf 19 900 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge sowie auf einen Marktanteil von 2,1 Prozent. Die Verkäufe teilen sich auf in 18 900 Pkw (+11,0 %) und 1000 leichte Nutzfahrzeuge (+49,2 %).

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Earthcruiser Escape: G-Klasse für die Weltreise

Earthcruiser Escape: G-Klasse für die Weltreise

Toyota Camry Hybrid: Dynamisch-komfortabler Leisetreter

Toyota Camry Hybrid: Dynamisch-komfortabler Leisetreter

Bis zu 309 Sachen soll der Speedster dank turbofreiem Vierliter-Sechszylinder schnell sein.

Porsche 911 Speedster: Was Scharfes zum Schluss

zoom_photo