René Schmidt gewinnt Triumph-Street-Triple-Cup
René Schmidt gewinnt Triumph-Street-Triple-Cup Bilder

Copyright: auto.de

René Schmidt gewinnt Triumph-Street-Triple-Cup Bilder

Copyright: auto.de

René Schmidt gewinnt Triumph-Street-Triple-Cup Bilder

Copyright: auto.de

René Schmidt gewinnt Triumph-Street-Triple-Cup Bilder

Copyright: auto.de

René Schmidt hat sich beim Saisonausklang auf dem Schleizer Dreieck den Gesamtsieg im Triumph-Street-Triple-Cup gesichert. Der zweimalige Titelträger Franky Heidger hatte in den letzten beiden Läufen nur noch theoretische Chancen auf den Hattrick. Die neue geschaffene Amateurwertung gewann Uli Bonsels, Pressesprecher von Triumph.

Am erfolgreichen Konzept wird sich im nächsten Jahr nichts ändern. Reifenpartner bleibt Bridgestone, über Streckenwünsche und die Anzahl der Rennwochenenden diskutiert der Cup-Organisator „Motorrad Action Team“ gemeinsam mit den Fahrern. Ausgeschrieben wird der T-Cup im nächsten Jahr für alle Street-Triple-Generationen (ab 2008).

Der Einstieg mit reglementskonformem Motorrad wird 2013 je nach Anzahl der Rennen bei rund 2500 Euro liegen, dazu bietet Triumph wie in diesem Jahr eine limitierte Anzahl Rundumsorglos-Pakete mit Motorrad, Renn-Fahrwerk, allen Nenngeldern und zahlreichen weiteren attraktiven Zugaben für rund 10 500 Euro an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo