Richtige Sitzhaltung beim Radfahren wichtig
Richtige Sitzhaltung beim Radfahren wichtig Bilder

Copyright:

Für gesundes Radfahren ist eine optimale Sitzhaltung wichtig. Fahrräder und Pedelecs mit vorbildlicher Ergonomie und individuell anpassbarer Technik schonen Rücken und Gelenke. Sie bekommen das Gütesiegel der „Aktion Gesunder Rücken“ (AGR) und zeichnen sich durch eine leicht nach vorn geneigte Sitzposition und flexible Sättel aus.

Sie ermöglichen beschwerdefreies Fahren in einer aufrechten Sitzhaltung. Zudem erleichtert ein tiefer Rahmendurchstieg das Auf- und Absteigen. Eine Vollfederung verringert die Belastung der Wirbelsäule um bis zu 35 Prozent. Ein niedriges Eigengewicht macht das Rad generell beherrschbarer und erleichtert das Lenken. Neben der optimalen Technik kommt es auch auf die passgenaue Einstellung von Sattel und Lenker an. Die Sitzhöhe ist dann richtig gewählt, wenn die Knie beim Durchtreten noch leicht gebeugt bleiben. Die richtige Wahl von Position und Form des Lenkers sorgt dafür, dass die Schultern frei von Verspannungen bleiben und die Last auf den Handgelenken gering ausfällt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

Beim Kia Stonic sind mehr PS günstiger

Beim Kia Stonic sind mehr PS günstiger

zoom_photo