Rückfahrkameras mit Schwächen

Rückfahrkameras mit Schwächen Bilder

Copyright: GM Company

Das rückwärts in eine Parklücke Einparken ist eine Kunst. Die moderne Technik bietet hier die Rückfahrkamera als Hilfsmittel an. Mit dem Thema „Rückfahrkamera im Auto“ gehen die Autofahrer widersprüchlich um. Eine Umfrage der Firma TEMA-Q ergab jetzt, dass 80 Prozent der Autofahrer nach eigener Einschätzung auch ohne Kamera gut rückwärts einparken können. Und das, obwohl sie zuvor in eine relativ teure Rückfahrkamera investiert hatten.

Gut ein Drittel der Befragten hält eine Rückfahrkamera auch bei einer Neuanschaffung für unbedingt notwendig, während 57 Prozent diese Ausstattungsoption für zwar wünschenswert, aber nicht für kaufentscheidend halten. Ein weiterer Grund für die zwiespältige Einstellung der Besitzer liegt möglicherweise in der nicht ganz überzeugenden Alltagstauglichkeit. Vor allem die Verschmutzungsempfindlichkeit der Kameralinse gilt als markanter Schwachpunkt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo