Deutsche Bahn

Run auf Bahntickets vom Discounter
auto.de Bilder

Copyright: Siemens

Der Discounter Lidl bietet wieder Bahntickets für den Fernverkehr an. Zwei einfache Fahrten innerhalb Deutschlands kosten 49,90 ohne Platzreservierung. Der Verkauf findet sowohl in den Lidl-Filialen als auch online statt.

Die Nachfrage dürfte auch diesmal wieder groß sein. Zumindest brachen im vergangenen Jahr am ersten Morgen die Kassensysteme teilweise zusammen. Einige Lidl-Kunden konnten die Bahntickets erst später am Tag kaufen. „Bahnfahrer sollten den ersten Ansturm am Morgen abwarten und das Lidl-Ticket dann entspannt am Nachmittag kaufen“, rät David Scheibler vom Bahn-Infoportal Zugreiseblog. Zwar sei das Angebot kontingentiert, im vergangenen Jahr wären allerdings selbst am letzten Verkaufstag noch Tickets erhältlich gewesen. Das Angebot gilt noch bis zum 10. Dezember.

Einige Änderungen bei Bahntickets von Lidl

Organisatorisch gibt es eine Neuerung: Anders als bei früheren Varianten erhalten Kunden diesmal an der Kasse kein Fahrkartenheft, sondern lediglich zwei Buchungscodes auf dem Kassenzettel. Diese müssen sie anschließend bis spätestens 27. März 2018 auf der Website der Bahn einlösen. Der Reisezeitraum ist vom 8. Januar bis 27. März 2018.

Einschränkung: Das Lidl-Ticket gilt nicht für Fahrten am Freitag. Wer allerdings mit dem Ticket bereits am Donnerstag startet, darf die Fahrt bis Freitagmorgen 10 Uhr abschließen. Somit lassen sich etwa auch die Nacht-ICE zwischen den großen Städten buchen.

Keine Zugbindung, aber eine Buchungssperre

Wer zu zweit fahren möchte, muss außerdem für jeden Mitfahrer einen eigenen Code verwenden. Bei einer gemeinsamen Hin- und Rückfahrt werden also zwei Bahntickets von Lidl mit insgesamt vier Codes benötigt. Eigene Kinder und Enkel bis einschließlich 14 Jahren reisen hingegen kostenlos mit, müssen bei der Einlösung des Ticketcodes aber angegeben werden. Eine Zugbindung gibt es nicht, aber eine Buchungssperre, um überfüllte Züge zu verhindern. Die Platzreservierung ist nicht im Preis inbegriffen. Sie kostet 4,50 Euro zusätzlich. Gegen einen Aufpreis von 5,90 Euro können die Reisenden auch Tickets für den Nahverkehr dazu buchen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo