Saab

Saab hält an Absatzzielen fest
Saab hält an Absatzzielen fest Bilder

Copyright: auto.de

Auch wenn das Jahr 2010 für die schwedische Traditionsmarke Saab nicht so gelaufen ist wie geplant, glaubt der neue Besitzer Spyker an schwarze Zahlen ab 2012. Dies hat der Spyker-Chef Victor Muller in einem Interview mit der „Autogazette“ erklärt.

Ab dann sollen jährlich weltweit 120 000 Autos mit dem Saab-Logo einen neuen Besitzer finden. Im Jahr 2010 hat der Autobauer lediglich rund 30 000 Fahrzeuge verkauft; ursprünglich geplant waren laut Muller 50 000 Einheiten.

Im kommenden Jahr sollen zwei neue Modelle, der 9-5 Sport Combi und der 9-4X, für einen steigenden Absatz sorgen. Ob es auch einen Kleinwagen aus dem Hause Saab geben wird, ist bislang noch unklar. „Wenn es eine Entscheidung für dieses Auto geben sollte, lässt es sich nur mit einem Partner umsetzen“, so Muller.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo