Mazda

Sauberer Mazda-Dieselmotor

Sauberer Mazda-Dieselmotor Bilder

Copyright: auto.de

Im Crossover-SUV Mazda CX-5 kommt der Dieselmotor Skyactiv-D 2.2 mit vermindertem Stickoxid-Ausstoß zum Einsatz. Bilder

Copyright: auto.de

Neue Dieselmotoren mit vermindertem Stickoxid-Ausstoß sollen die Selbstzünder attraktiver machen. Bilder

Copyright: auto.de

Mazda führt schrittweise eine neue Generation sauberer Diesel-Fahrzeuge ein, zunächst auf dem japanischen Markt. Den Anfang macht im Frühjahr 2012 das Crossover-SUV Mazda CX-5.

Der CX-5 und die anderen Modelle werden von einem neuartigen 2,2-Liter-Dieselmotor angetrieben, der die künftigen japanischen Diesel-Abgasvorschriften schon jetzt erfüllt und ohne aufwendige Stickoxid-[foto id=“386340″ size=“small“ position=“left“]Nachbehandliung auskommen soll. Das ‚Skyactiv-D 2.2‘ genannte Aggregat ist mit einem Start/Stopp-System (Bezeichnung: i-Stop) ausgerüstet und produziert ein Drehmoment von 420 Nm, was nach Mazda-Angaben über dem Level eines 4,0-Liter-V6-Benziners liegt.

Auf dem japanischen Markt können – anders als in Europa – saubere Diesel-Fahrzeuge derzeit kaum Fuß fassen, weil die zur Zulassung erforderliche Abgasnachbehandlungs-Technik den Käufern zu teuer erscheint. Sie setzen lieber auf Benzinmotoren. Mazda will diese in Europa verbreitete Technologie deshalb umgehen und mit dem neuen Antrieb eine innermotorische Verbrennung erreichen, die auch ohne Stickoxid-Nachbehandlung die Abgasvorschriften erfüllen kann. So sollen auch japanische Autofahrer in den Genuss des Verbrauchs- und Preisvorteils von Dieselkraftstoff kommen können.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo