Schaeffler

Schaeffler auf der EXPO in Kasachstan
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Schaeffler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Schaeffler

Schaeffler präsentiert sich mit zwei Exponaten, dem Radnabenantrieb „E-Wheel Drive“ und einem Formel E-Modell im Maßstab 1:11, auf der EXPO 2017 als offizieller Partner der Arbeitsgemeinschaft insglück, gtp2 architekten und mac des Deutschen Pavillons. Verantwortlich für die deutsche Beteiligung an der EXPO in Astana, Kasachstan, ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die EXPO mit dem Thema „Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit” öffnet vom 10. Juni bis zum 10. September ihre Tore und damit zum ersten Mal in der Geschichte der Weltausstellungen in Zentralasien. Mehr als fünf Millionen Besucher werden erwartet. Kasachstan gehört zu den zwanzig größten Öllieferanten der Welt, hat sich jedoch bis zum Jahr 2050 das ehrgeizige Ziel der Umwandlung in eine „grüne Wirtschaft” gesetzt.

Die FIA Formel E schreibt seit 2014 als weltweit erste Rennserie für Elektrofahrzeuge Geschichte, dies vor allem, seit das Reglement die Entwicklung eines eigenen Antriebsstrangs erlaubt. Verschiedene technische Konzepte müssen sich seitdem miteinander messen. Unterschiede bestehen in puncto Elektromaschine – inklusive Leistungselektronik, Getriebe, Hinterachse, Kühlsystem und der dazugehörigen Software. Damit leistet die Formel E einen wichtigen Beitrag zur schnellen Weiterentwicklung der Elektromobilität.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo