Schaeffler und Continental zeigen weiteres Sparpotenzial
Schaeffler und Continental zeigen weiteres Sparpotenzial Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Schaeffler

GTC, Gasoline Technology Car, nennen Schaeffler und Continental ein gemeinsames Demonsrationsfahrzeug mit dem die beiden Unternehmen weiteres Einspapotenzial beim Verbrennungsmotor. Der hybridisierte Drei-Zylinder-Motor, es handelt sich um den bereits anerkannt genügsamen 1,0-Liter-Ecoboost von Ford, soll noch einmal 15 Prozent sparsamer sein und bereits die in vier Jahren geforderte Abgasstufe Euro 6 c erfüllen. Zu den technischen Maßnahmen gehören die Optimierung des Verbrennungsmotors, der Kraftübertragung sowie das 48-Volt-Eco-Drive-Systems von Continental.

Die verbrennungsmotorischen Maßnahmen konzentrieren sich auf den Einsatz eines modernen Einspritzsystems, die Reduktion der Reibungsverluste und die ganzheitliche Optimierung der Betriebsstrategie. Für die Kraftübertragung wurde unter anderem ein elektrifiziertes Kupplungssystem integriert. Und ferner ist auch die Optimierung des Abgasstrangs Teil der gezeigten Lösungen. Einzelheiten des „Gasoline Technology Car“ werden erstmals auf dem 35. Internationalen Wiener Motorensymposium (8.-9.5.2014) vorgestellt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo