Tuning-Regeln

Schneller, breiter, tiefer – Was ist beim Tuning erlaubt?
Tuning Summer Camp 2011 in Bautzen Bilder

Copyright: auto.de

In der Tuning Szene gibt es fast nichts, was es nicht schon mal gegeben hat. Die Kreativität der Tuner scheint keine Grenzen zu kennen. Die setzen nur TÜV, Polizei und die Versicherer. Denn ohne Sinn und Verstand drauf los tuned, riskiert Punkte in Flensburg, den Verlust des Versicherungsschutze und im schlimmsten Fall die Stilllegung des gerade teuer umgebauten Fahrzeugs.

Vorsicht, Falle

Beim Tuning-Zubehör kann man so ziemlich alles kaufen, was man sich vorstellen kann und noch ein Bisschen mehr. Für unbedarfte Neu-Tuner gibt es jedoch jede Menge Fallstricke, die schnell teuer werden können. Ob und welche Dokumente für eine Änderung am Fahrzeug notwendig sind, hängt von Art und Umfang des Umbaus ab. Kleinere Änderung erfordern teilweise keinerlei Dokumentation. Beeinflusst eine Tuningmaßnahme jedoch Abgas- und Geräuschemission oder die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs, muss das Fahrzeug umgehend nach Umbau einem Gutachter vorgestellt werden.
auto.de-Weihnachtsgewinnspiel: Foliatec.com-Stylingpaket

Copyright: Foliatec

Einfach loslegen

Für kleinere Änderungen am Fahrzeug sind häufig keinerlei Gutachten nötig. Mit einem Stylingpaket Sprühfolie von Foliatec kann man zum Beispiel nach Herzenslust Kühlergrill, Felgen oder Bremssättel farblich neu gestalten. Selbst sogenannte „Downforcewings“ können ohne Vorstellung bei TÜV und Co. angebracht werden. Doch selbst den kleinen, aufgeklebten Kunststoff-Finnen liegt eine gutachterliche Stellungnahme (ABE) bei, die z.B. beschreibt, wo man die Wings anbringen darf und wo nicht. Auch bei neuen Felgen ist das mitführen der ABE Pflicht, obwohl die neuen Speichen in der Regel keine Vorstellung bei TÜV und Co. Verlangen, solange sie für das Fahrzeug zugelassen sind.

Gewinnen Sie ein Foliatec Stylingpaket inklusive Downforcewings

Nur mit Brief und Siegel

Ab wann ein Gutachten benötigt wird, ist für den Laien häufig nur schwer abzuschätzen. Während für neue Felgen das Mitführen der ABE ausreicht, muss bereits für eine Spurverbreiterung um 5 mm ein sogenanntes Teilegutachten nach § 21 STVO vorliegen und nach Einbau beim TÜV abgenommen werden. Renommierte und seriöse Hersteller von Fahrzeug- und Tuningkomponenten wie etwa EIBACH liefern etwa mit ihrer Spurverbreiterung Pro-Spacer das passende Teilegutachten gleich mit. Zudem werden Käufer auf die nötige TÜV-Abnahme hingewiesen.

Hier erfahren Sie mehr über Eibach Pro-Spacer Spurverbreiterungen

Eibach hat Fahrwerk für BMW Z4 im Programm

Copyright: hersteller

Komplett-Paket vom Profi

Wer auf Nummer sicher gehen will lässt einfach vom Profi Tunen. ABT Sportsline bietet zum Beispiel für Modelle von Skoda, Seat, VW und Audi Komplett-Pakete aus Leistungssteigerung, Bodykit, Felgen, Auspuff, Fahrwerk, Bremsen und veredeltem Interieur an. Die Vorteile liegen auf der Hand: der Tuner montiert die neuen Komponenten bereits fachgerecht und kümmert sich um deren TÜV-Abnahme. Manche gewähren sogar Garantie auf ihre Umbauten. Dabei ist es egal, ob man sich etwa seinen Seat Mii nur optisch verschönern lassen will, oder seinen ohnehin bereits potenten Audi RS5 ab Werk zum 470 PS starken Tourenwagen ABT RS5-R umrüsten lassen will.

Gewinnen Sie ein streng limitiertes ABT RS5-R Modellauto

Reifen - Nicht nur das Gesetz setzt Grenzen

Unablässig für optimale Performance und den perfekten Look sind passende Reifen. Hier können Tuner mittlerweile auf ein recht großes Repertoire an Reifen in allen möglichen Größen und Breiten zugreifen, die keine zusätzlichen Eintragungen oder Abnahmen erfordern. Daher tendieren viele Tuningfans zu besonders extremen Dimensionen bei den Pneus um möglichst spektakuläre und große Leichtmetallräder montieren zu können. Dabei sollten Tuner laut den Reifenspezialist von Yokohama neben der Optik auch die Einflüsse auf die Fahreigenschaften im Blick haben. Während potente Autos von breiten Reifen durch erhöhten Grip bei Beschleunigung und Kurvenstabilität profitieren können, werden schwächer „bestückte“ Fahrzeuge durch die erhöhte Reibung eher ausgebremst. So ist das Thema Reifen für Tuning-Fans nur auf den ersten Blick einfacher geworden. Denn wer große Auswahl hat, kann viel falsch machen. Sachkundige Unterstützung bieten die Experten des professionellen Reifenhandels.

Gewinnen Sie einen hochwertigen Yokohama-Chronographen

auto.de

Copyright: Yokohama

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo