Lego Ferrari

Schon gebaut: Ferrari F40 von Lego

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Stephan Kraft

Innerhalb relativ kurzer Zeit bringt Lego mit dem Ferrari F40 – nach dem Mini und dem VW T1 – die dritte Autolegende als Creator-Modell heraus. Das Lego-Modell Nr. 10248 besteht aus 1158 Teilen. Mit 27 Zentimetern Länge ist der Maßstab ungefähr 1:16. Während der rund 140 Minuten Bauzeit lernt man sehr viele Tricks kennen, mit denen der Lego-Designer es geschafft hat, die Form des Originals ohne viele „Spezialteile“ sehr gut nachzubilden.

Der Konstrukteur hat sehr viel Aufwand in viele Details gesteckt. Die Türen und die Hauben an Front und Heck sind zu öffnen. Die stark konturierten Sportsitze, die gesamte Innenausstattung und die Klappscheinwerfer sind ebenfalls sehr gut gelungen. Durch eine pfiffige „Radkappe“ auf den Lego-Technik-Rädern sieht die Felge genauso aus wie das Original.

Ein besonderes Highlight ist die Nachbildung des 2,9-Liter-V8-Turbo-Motors unter der transparenten Abdeckung. Die hintere Stoßstange lässt sich demontieren, sodass die komplette Antriebseinheit ausgebaut werden kann. Die beiden Turbolader und der große Schalldämpfer über den drei Endrohren sind so besonders gut zu erkennen.
Mit 89,90 Euro ist der Bausatz sicher eine der günstigsten Möglichkeiten, sich den letzten unter der Regie von Enzo Ferrari entwickelten Supersportwagen in die eigene „Garage“ zu holen. Für das Original müssen inzwischen siebenstellige Summen investiert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqs suv

Erster Anblick des eindrucksvollen Mercedes-Benz EQS SUV

bmw ix3

BMW iX3 Facelift Fotos

Opel Crossland.

Praxistest Opel Crossland: Variabel für große Transportaufgaben

zoom_photo