Quadro 350 S

Schräge Sache: der Dreirad-Roller Quadro 350 S
Schräge Sache: der Dreirad-Roller Quadro 350 S Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Dreirad-Roller Quadro bietet das Schweizer Unternehmen eine weitere Alternative zur Fortbewegung im dichten Stadtverkehr an. Rund drei Jahre nach der Vorstellung des ersten Dreirad-Rollers Quadro 350 D in Deutschland kommt nun der Nachfolger auf den Markt: der Quadro 350 S. Das Besondere dieses Fahrzeugs: Die drei gas- und ölbefüllten Zylinder gleichen die Unebenheiten in der Straße wie bei einer Luftfederung aus und erlauben bei Kurvenfahrten motorradähnliche Schräglagen bis zu 40 Grad. Zusammen mit den drei Rädern sollen sie ein hohes Maß an Fahrsicherheit bieten. Der Hersteller verspricht sogar auf regennasser Fahrbahn oder unebener Straße die maximale Schräglage. Der Quadro 350 S ist für 7195 Euro zuzüglich 195 Euro Nebenkosten erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Gran Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo