Elektrisches Aufgebot

„Schwarzwald“-Zero kommt weltweit in Fahrt
Zero SR. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Zero Motorcycles

Nach der Frühjahrs-Streetfighter-Neuheit SR/F bringt Zero ab November den Modelljahrgang 2020 seiner Elektromotorräder mit neuen Graphics und Farben in den Handel. Die europäische Sonderedition „Black Forest“ der DSR wird dabei als weltweites Modell ins Programm aufgenommen.

Zur Ausstattung

Die Dual-Sport-Tourenmaschine verfügt über einen Givi-Koffersatz mit Topcase, Sturzbügel, Handprotektoren und eine Scheinwerferabdeckung. Für den europäischen Markt wird es die Zero DS nun auch als 11-kW-Leichtkrafradversion geben – wahlweise mit einer 7,2 kWh oder einer 14,4 kWh Batterie. Auch die Enduro FSX kommt als 15-PS-Ausgabe.

Zudem kündigt der Importeur eine Preissenkung für die Zero SR 14.4 und DSR 14.4 an. Mit dem neuen Modelljahr erhalten alle Zero eine aktualisierte App, die Informationen zum Ladezustand, Updates und Diagnosemöglichkeiten des Motorrads zur Verfügung stellt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch leicht getarnt: Mercedes-Benz S-Klasse.

Mitfahrt Mercedes-Benz S-Klasse: Die neue Messlatte

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Hyundai i10 N-Line.

Hyundai i10 N-Line: Kleiner Sportler mit sanfter Seele

zoom_photo