Autobahn-Vignetten

Schweiz senkt Preis für Autobahn-Vignette
auto.de Bilder

Copyright: ADAC

In der Schweiz ist das Leben teurer als in Deutschland. Auch die Benutzung der Autobahn geht bei den Eidgenossen ins Geld. Doch jetzt senkt die Schweiz den Preis für die Jahres-Vignette, wenn auch nur um einen Hauch.

Ab 1. Oktober 2015 soll die Autobahn-Vignette laut ADAC 38,50 Euro kosten, derzeit sind noch 40 Euro fällig für die Nutzungs-Erlaubnis schweizerischer Schnellstraßen im Jahr 2015.

Autobahn-Vignette in Tschechien teuer

Dafür wird die Autobahnbenutzung in Tschechien ein wenig teurer: Die Jahresvignette für Pkw kostet dort ab 1. Oktober 57 Euro statt 56,50 Euro, die Ein-Monatsvignette für Pkw ist dann für 17 Euro (jetzt 16,50 Euro) zu haben. Autofahrer fahren günstiger, wenn sie für das letzte Quartal 2015 statt der 57 Euro teuren Jahresvignette jeweils Monatsvignetten für 17 Euro kaufen. Für Tschechien können Vielfahrer die Jahresvignette für 2016 ab Dezember erwerben.

Österreich

In Österreich bleiben die Preise bis 30. November fast konstant: Ab 1. Dezember beträgt der Preis für eine Zwei-Monats-Vignette 25,70 Euro (statt 25,30 Euro). Die Zehn-Tages-Vignette kostet dann 8,80 Euro (jetzt 8,70 Euro), die Jahresvignette für Pkw bis zu 3,5 Tonnen 85,70 Euro (derzeit 84,40 Euro).

Slowenien

Der Kauf von Jahresvignetten für Slowenien sei im Herbst nicht mehr zu empfehlen, so der ADAC. Der Preis für die Jahresvignette der Mautklasse 2A beträgt 110 Euro, für eine Monatsvignette sind 30 Euro zu bezahlen. Ab 1. Dezember kann die neue Jahresvignette 2016 gekauft werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo