Seltener Kombi

Seltener Fiat in Bremen zu bestaunen
Maximal vier Exemplare vom Fiat 130 Familiare wurden jemals gebaut - als Serienmodell gab es den Kombi nie. Bilder

Copyright: FCA

Mit der Bremen Classic Motorshow starten viele Oldtimer-Fans am 1. Februar in die neue Saison. 2019 schickt Fiat ein ganz besonders Stück in die Hansestadt: einen Fiat 130 Familiare aus dem Agnelli-Familienbesitz. Dr. Umberto Agnelli, der Bruder von Firmengründer Giovanni Agnelli, hatte den Kombi 1972 von den Experten der Officine Introzzi in Lipomo am Comer See anfertigen lassen. Unter der Haube steckt V6-Benziner des Fiat 130 Coupé mit 3,2 Litern Hubraum und 121 kW/165 PS Leistung. Die Fiat-Designabteilung, Centro Stile Fiat, hat die Kombi-Karosserie entworfen.

Aus der Sammlung von FCA Heritage

Laut Fiat hat der Karosseriebauer Officine Introzzi vier Exemplare des Fiat 130 Familiare gebaut, der Verbleib von drei sei bekannt. Der erste 130 Kombi war für Giovanni Agnelli reserviert. Das silberne Auto mit Seitenverkleidungen aus Kunststoff in Holzoptik ist inzwischen im Besitz des italienischen Sammlers Corrado Lopresto. Der für Dr. Umberto Agnelli gebaute Exemplar fährt mit cremefarbener Karosserie und bronzefarbenem Dach vor. Es stammt aus der Sammlung von FCA Heritage, der Klassiker-Abteilung der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Abarth spezialisierten Abteilung des Unternehmens.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo