Setra präsentiert neuen US-Reisebus
Setra präsentiert neuen US-Reisebus Bilder

Copyright: auto.de

Setra Comfort Class S 407. Bilder

Copyright: auto.de

Setra Comfort Class S 407. Bilder

Copyright: auto.de

Setra hat auf einer Messe in Florida einen für den US-Markt konzipierten Reisebus präsentiert. Der Comfort Class S 407 orientiert sich klar an nordamerikanischen Design-Vorstellungen. Er bietet 58 Passagieren Platz. Beginn der Serienfertigung ist im April 2011 im Werk in Neu-Ulm.

Erscheinungsbild des neuen Reisebusses

Das Erscheinungsbild des neuen Reisebusses wird geprägt von dem standardmäßigen amerikanischen Spiegelsystem sowie von in den USA üblichen Front- und Heckstoßfängern (EASB: Energy Absorbing Safety Bumper). Während diese Vorrichtung am hinteren Ende des Fahrzeuges fest mit dem Gerippeaufbau verschraubt ist, ist der vordere Stoßfänger aufgrund des dahinterliegenden Stauraums für das Ersatzrad nach unten klappbar. Eine solide Gerippestruktur im Frontbereich sowie der Stoßfänger absorbieren bei einem Aufprall des Fahrzeuges die auftretende Kraft und erfüllen so die [foto id=“342121″ size=“small“ position=“left“]amerikanischen APTA-Richtlinien in vollem Umfang. Die entsprechen­den Vorschriften erfüllt auch der hintere Stoßfänger, der unterhalb des speziell für den Comfort Class S 407 konzipierten LED-Rücklicht-Systems angebracht ist. Auf Wunsch kann der Bus auf der rechten Fahrzeugseite mit einem Kassettenlift ausgerüstet werden.

Motorisierung

Der Setra Comfort Class S 407 erfüllt die amerikanische Abgasnorm EPA 10 für Stickoxide und Rußpartikel. Dafür sorgt ein Mercedes-Benz Motor, der in Verbindung mit einem Allison-Automatik-Getriebe und einer Leistung von 306 kW / 416 PS eine Drehmoment von 1966 Newtonmetern zur Verfügung stellt. Auf Wunsch kann das Fahrzeug auch mit 336 kW / 498 PS und 2100 Nm geliefert werden. Bei dieser stärkeren Motorisierung ist dann wahlweise die ZF AS-Tronic oder das Allison-Getriebe verfügbar.

Mit dem Einbau des umweltfreundlichen EPA10-Motors wurde ein zusätzlicher und über 55 Liter fassender Behälter für das Diesel Exhaust Fluid-Gemisch (DEF) zur Abgasreinigung in den bestehenden 680-Liter-Tank integriert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo