Sicherheit: 10,5 Millionen Autos fallen durch

Sicherheit: 10,5 Millionen Autos fallen durch Bilder

Copyright: Aral

Da bekommt es so mancher Autofahrer sicher mit der Angst zu tun: Rund 10,5 Millionen Fahrzeuge, die auf deutschen Straßen unterwegs sind, können zum Sicherheitsrisiko werden. Denn erschreckende 24 Prozent der Autos weisen nach Angaben der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) schwerwiegende Mängel auf und werden deshalb vom Prüfer bei der Hauptuntersuchung (HU) ohne Plakette heimgeschickt. Der Pkw-Gesamtbestand in Deutschland liegt bei 43,9 Millionen Fahrzeugen.

2012 wurden 21,5 Prozent der untersuchten Pkw die Plakette verweigert. Der Anstieg erklärt sich aus der Verschärfung der Bewertung mit der Aufwertung mancher Mängel von „gering“ auf „schwerwiegend“. Mängel-Spitzenreiter ist mit 30,3 Prozent über alle Altersklassen hinweg die Gruppe „Beleuchtung und Elektrik“. Auf dem zweiten Platz folgt mit 18,8 Prozent die Bremsanlage vor dem Bereich „Achsen, Räder, Reifen, Aufhängungen“ mit 15,7 Prozent.Das Durchschnittsalter der in Deutschland zugelassenen Pkw nimmt weiterhin zu und liegt derzeit bei 8,8 Jahren. Dabei ist in der Altersgruppe über neun Jahre mehr als die Hälfte der Autos mit Mängeln unterwegs, nahezu ein Drittel weist erhebliche Mängel auf oder ist vollständig verkehrsunsicher. Während bei der ersten HU nach drei Jahren auf 100 Autos insgesamt zehn Mängel kommen, sind es in der Altergruppe über neun Jahre 100 Beanstandungen – im Schnitt also ein Sicherheitsmangel pro Auto.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo