Sicherheit beim Neuwagenkauf mitbestellen
Sicherheit beim Neuwagenkauf mitbestellen Bilder

Copyright: auto.de

Im Laufe ihres Lebens wechseln die meisten Autos mehrmals ihren Besitzer. Deshalb sollten alle Autokäufer bereits bei der Wahl des Neuwagens einen Gedanken an den Wiederverkauf verwenden. Neben der Farbe spielt dabei vor allem die Ausstattung eine entscheidende Rolle.

Gerade beim Kauf eines neuen Pkw ist dies von entscheidender Bedeutung. Denn: „Leichtmetallräder kann man später kaufen, eine Anhängerkupplung nachrüsten, Sicherheitsfeatures wie ESP, automatische Notbremssysteme oder Spurverlassenswarner müssen jedoch beim Neuwagenkauf mitgeordert werden“, erklärt die Unfallforschung der Versicherer (UDV) in ihrer Broschüre „Sichere Autos kaufen“.

Der Ratgeber erklärt ausführlich die Vorteile alle aktuellen Sicherheits-Assistenzsysteme und deren Nutzen für die Fahrer. So empfehlen die Experten, nur Pkw mit der elektronischen Stabilitätskontrolle ESP zu kaufen, egal, ob Neuwagen oder Gebrauchter. Wer wissen möchte, ob sein Wunschfahrzeug über das Sicherheitsextra verfügt, kann unter www.udv.de/esp nachschauen. Neben den weitverbreiteten Front- und Seitenairbags sind sogenannte Vorhangairbags wichtig, da sie den Kopfschutz bei einem seitlichen Aufprall verbessern. Einen nachweislichen Schutz bieten moderne Notbrems- und Auffahrwarnsysteme, die mittels Radar oder Kamera erkennen, dass ein Zusammenstoß droht und diesen verhindern beziehungsweise dessen Folgen mildern. Einen großen Sicherheitsnutzen haben auch Spurverlassenswarner, die den Fahrer dann warnen, wenn dieser unbeabsichtigt „aus der Bahn gerät“.

Die zehnseitige Broschüre mit zahlreichen Tipps rund um die Sicherheitsausstattung von Autos kann unter www.udv.de/uploads/tx_udvpublications/Web_Seitendarstellung_SichereAutos.pdf heruntergeladen oder per Email (k.brandenstein@gdv.de) kostenlos bestellt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo