Silber und Schwarz: Farbliches Einerlei bei Dienstwagen

Für das farbliche Einerlei auf deutschen Straßen sind vor allem die gewerblich zugelassenen Fahrzeuge verantwortlich. Fast drei Viertel der Dienst- und Firmenwagen in Deutschland sind silbern, schwarz, grau oder dunkelblau lackiert. Silber ist schon allein wegen des besseren Restwertes die sicherste Farbwahl für die häufig nur geleasten Autos; Schwarz und Dunkelblau, schreibt die Fachzeitschrift “Firmenauto”, werden gerne für die Fahrzeuge von Management und Geschäftsleitung genommen.
Besonders stark vertreten ist laut einer Erhebung des Marktforschungsinstituts Dataforce außerdem die Farbe Weiß: Sie wird meist für Service- und Handwerkerfahrzeuge gewählt. Farbenfrohes wie Gelb oder Rot spielt bei Dienstwagen mit weniger als drei Prozent Anteil praktisch keine Rolle. Gewerbliche Zulassungen machen in Deutschland mittlerweile mehr als 50 Prozent der gesamten Verkäufe von Neuwagen aus.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo