Smart Cities – Eine Zukunftsversion mit viel Potenzial

Smart Cities - Eine Zukunftsversion mit viel Potenzial Bilder

Copyright: VDE

Die Verstädterung nimmt in den nächsten Jahren dramatisch zu. Das erfordert neue Lösungen: Auf dem Weg zu Smart Cities liegen die größten Aufgaben in den Bereichen der Mobilitätskonzepte, der Energie-Infrastruktur, der Verkehrsinfrastruktur und der IT-Sicherheit. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage des Elektrotechnikverbandes, Elektronik und Informationstechnik (VDE) anlässlich der Hannover Messe bei seinen 1 300 Mitgliedsunternehmen. Sie wurden für den VDE-Trendreport befragt.

Die Entstehung von Smart Cities erwarten demnach in einem volkswirtschaftlich bedeutenden Umfang 67 Prozent der Unternehmen bis zum Jahr 2030. Viele setzen positive Erwartungen in diese Entwicklung: 61 Prozent der Unternehmen glauben an eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland. ?Smart heißt vor allem ‚Mensch orientiert‘. Die Smart City ist die Zukunft der Stadt?, sagt Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, Leiter des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart.Nach einem Thesenpapier heißen die Themen der Zukunft Globalisierung, Urbanisierung, demografischer Wandel und Klimawandel. Außerdem stehen Smart Cities für die Verbesserung der Lebensqualität der Einwohner, mehr Wettbewerbsfähigkeit und den Umweltschutz, vor allem durch die Informations- und Kommunikationstechnologien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo