So wird das Cabrio fit für den Frühling
So wird das Cabrio fit für den Frühling Bilder

Copyright: auto.de

Die Temperaturen steigen, das Wetter wird
freundlicher. Damit beginnt auch die Cabrio-Saison, die viele
Autofahrer alle Jahre wieder sehnsüchtig erwarten. Vor der ersten
Ausfahrt sollte jedoch noch ein kurzer Blick auf den Zustand des
Fahrzeugs geworfen werden, um die Spuren des Winters zu beseitigen.
Insbesondere das Dach verdient ein wenig Aufmerksamkeit und Pflege,
damit die Open-Air-Freuden ungetrübt genossen werden können.Vor
allem Cabrio-Besitzer, die ihren Wagen nicht das ganze Jahr über
nutzen, sollten Fahrzeug und Verdeck sorgfältig prüfen. Intensive
Pflege benötigen vor allem Stoffdächer. Statt moderner
Reinigungstechniken und Chemikalien in der Waschanlage empfiehlt der
Automobilclub von Deutschland (AvD) die Wäsche von Hand. Auch von
Hochdruckreinigern sollte Abstand genommen werden, sie können unter
Umständen die Imprägnierung zerstören.

Der AvD rät, das
Verdeck mit viel klarem und höchstens lauwarmem Wasser gut vorzuspülen.
Anschließend sollte mit etwas echter Kernseife das Dach abgewaschen
werden. Alternativ kann auch eine Mischung von ein bis zwei Teelöffeln
Geschirrspülmittel auf zehn Liter Wasser benutzt werden. Stärkere
Verschmutzungen lassen sich mit einer weichen Bürste entfernen. Dabei
sollte von der Mitte nach außen gestrichen werden. Ist alles wieder
sauber muss das Dach gründlich nachgespült werden. Dadurch quellen die
Stofffasern wieder auf und bieten besseren Regenschutz. Nach der Wäsche
sollte das Auto zum Trocknen am besten an einem schattigen Platz im
Freien geparkt werden. Auf keinen Fall sollte das noch nasse Verdeck
zusammengefaltet werden. Ist alles trocken, kann anschließend ein
Imprägniermittel dünn aufgetragen werden.

Besteht die
Heckscheibe aus Plastik kann sie sich durch mangelnde Pflege mit den
Jahren stark eintrüben. Auch sie sollte lediglich mit viel Wasser und
einem weichen Lappen gesäubert. Im Zubehörhandel gibt es auch spezielle
Heckscheibenreiniger für Cabrios.

Fahrer von Cabrios mit
Vinylverdeck haben es etwas einfacher. Sie können den Wetterschutz mit
Kunstoffreinigern und Tiefenpflegern wieder auffrischen. Dadurch wird
das Dach vor UV-Strahlung geschützt und bleibt auch geschmeidiger.

Vor
der ersten Ausfahrt sollte auch dem Verdeckgestänge ein wenig
Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das gilt für rein mechanische Systeme
genauso wie für elektrisch betriebene Cabriodächer, denn setzt sich
dort Schmutz fest, leidet der Mechanismus. Die Folge: Das Verdeck lässt
sich schwerer öffnen und das Gestänge verschleißt schneller. Die
Scharniere sollten deshalb gereinigt und geölt werden. Ebenfalls etwas
Pflege verdienen die Dichtgummis, die mit speziellen Sprays oder
Stiften aus dem Fachhandel geschmeidig gehalten werden, damit Wind und
Regen keine undichte Stelle finden. Hin und wieder etwas Talkum erhöht
die Haltbarkeit.

Gibt es kleinere Risse oder Löcher im Dach kann häufig ein Fachmann weiterhelfen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo