GT500 Erlkönig

Spähfotos des neuen Ford Mustang GT500
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Unsere neuesten Erlkönigbilder zeigen einen frühen Prototyp des neuen Ford Mustang GT500.

Während Fotos des aufgefrischten GT350 bereits im Mai aufgetaucht sind – und fälschlicherweise für die des GT500 gehalten wurden – hat uns eine interne Quelle nun bestätigt, dass es sich dieses Mal tatsächlich um den richtigen Kandidaten handelt.

Der auf dem Mustang basierende GT500 soll auf der Leistungskapazität des GT350 aufbauen. Der frühe Prototyp zeigt jedoch noch keine großen Veränderungen, die vom Facelift des 2018er Mustang herrühren könnten. Produktionsversionen sollen einen aufgeladenen 5,2-Liter Flatplane-Motor mit DCT-Getriebe bekommen. Das verleiht dem Mustang mehr Pferdestärken als dem 707 PS starken Dodge Hellcat - mehr als im 808 PS starken Demon sollten aber nicht drin sein.

Darüber hinaus wird das amerikanische Rennpferd mit 20 Zoll Reifen und einzigartigen Design-Optimierungen glänzen.

Wir erwarten den neuen Mustang nächstes Jahr.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo