Stauprognose: Behinderungen eher selten
Stauprognose: Behinderungen eher selten Bilder

Copyright: istock

Am bevorstehenden Wochenende (15. – 17.3.2013) werden Autofahrer auf nahezu allen Strecken ohne Verkehrsbehinderungen an ihr Ziel gelangen. Lediglich auf den Reiserouten zu und aus den Wintersportgebieten kann es Verzögerungen geben, wie der Auto Club Europa (ACE) meldet.

In Niedersachsen und Bremen beginnen die Osterferien, während sie Hamburg an diesem Wochenende enden. Das kann im Norden zu erhöhtem Verkehrsaufkommen führen. Im Hochgebirge ist eine wintertaugliche Fahrzeugausrüstung nach wie vor zwingend.

Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen muss im Großraum Hamburg und rund um Bremen und Hannover gerechnet werden. Zudem besteht eine höhere Staugefahr auf der A1 Lübeck – Hamburg und der A2 Hannover – Berlin – Bremen (beide Richtungen), der A3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt, der A5 Karlsruhe – Basel (beide Richtungen), der A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen, der A7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg und der A7 Hannover – Kassel – Würzburg –Ulm – Füssen/Reutte sowie jeweils in beiden Richtungen auf der A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe, der A9 Nürnberg – München, A93 Rosenheim – Kiefersfelden und A96 München – Lindau – Bundesgrenze / Pfändertunnel.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo