Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen
Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen Bilder

Copyright:

Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen Bilder

Copyright:

Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen Bilder

Copyright:

Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen Bilder

Copyright:

Stromunabhängige Cool-Ice-Boxen Bilder

Copyright:

Tagelang zuverlässige Kühlung ohne jegliche Energiequelle verspricht der Emsdettener Camping-Zubehör-Spezialist Waeco für die „Cool-Ice“-Kühlboxen. Die extrastarke Isolierung in dem UV-stabilen Polyethylen-Kunsstoffgehäuse soll in der extremen Hitze des australischen Outbacks erprobt worden sein und den Inhalt lange Zeit frisch halten.

Die fest schließende Labyrinth-Dichtung an der Nahtstelle zwischen Korpus und Deckel trägt dazu bei. Kühlakkus oder Eiswürfel in die Box geben und die Speisen oder Getränke sollen nach Aussage des Herstellers tagelang wohl temperiert bleiben.[foto id=”446306″ size=”small” position=”left”]

Die neue Cool-Ice-Kühlboxenserie besteht aus insgesamt sieben Varianten von 13 Liter bis zu 110 Liter Inhalt. Dabei verfügen die beiden kleinsten Modelle „WCI-13“ und „WCI-22“ mit 13 Liter und 22 Liter Inhalt über Tragegurte. Die größeren Modelle warten mit ergonomisch geformten Tragegriffen auf. In die Griffaufnahmen sind darüber hinaus Verzurrpunkte integriert, mit denen sich die Boxen auf dem Boot, im Auto-Kofferraum oder im Wohnmobil sichern lassen. Die glatten Konturen und die integrierten, nicht über die Boxenoberfläche hinaus ragenden Scharniere schonen dabei die Innenausstattung des Gefährts.

Die Preise für die Waeco Cool Ice Boxen beginnen bei 69 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo