Studie: Autobahnbelastung – Es wird noch enger

Studie: Autobahnbelastung - Es wird noch enger Bilder

Copyright: auto.de

Keine schönen Aussichten: In Zukunft wird es immer mehr Staus auf Deutschlands Autobahnen geben. Laut einer Studie im Auftrag des ADAC steigt die Länge der überlasteten Abschnitte bis zum Jahr 2025 auf 2.000 Kilometer. Vor zwei Jahren waren es auf den insgesamt knapp 13.000 Kilometern noch rund 1.600 Kilometer.

Schlecht sieht es für die Autofahrer in Bayern, Hessen und Baden-Württemberg aus. Auch in Niedersachsen wird es eng, hier droht sich die Zahl der überlasteten Abschnitte zu verdoppeln. Am härtesten betroffen wird aber nach wie vor Nordrhein-Westfalen sein, schon jetzt das Bundesland mit den längsten Staus. Mit weiteren Beeinträchtigungen wird ist auch auf den zentralen Autobahnen A1 bis A9 zu rechnen. Entspannt bleibt es dagegen in Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Der ADAC verlangt insgesamt sieben Milliarden Euro für die Verbesserung sowie den Erhalt der Fernstraßeninfrastruktur. Wichtig sei insbesondere der Ausbau von drei- oder vierspurigen Teilstücken. Für das kommende Jahr sind jedoch nur knapp fünf Milliarden Euro für die Autobahnen eingeplant.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo