Superb

Skoda Superb: Die Motorenpalette ist komplett

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

Skoda komplettiert die Antriebspalette für den Superb: Der große Tscheche ist jetzt mit drei Diesel- und fünf Benzin-Motoren zu haben – alle Aggregate werden von Turboladern beflügelt. Außerdem gibt es eine Reihe neuer Allrad- und Getriebe-Kombinationen für das Mittelklasse-Modell. 206 kW/280 PS leistet die Spitzen-Motorisierung der Baureihe namens „2,0 TSI DSG 4×4“. Die Bezeichnung weist auf die Tatsache hin, dass dieser Benziner ausschließlich mit Sechsgang-Direktschalter (DSG) und Allrad zu haben ist. Ebenfalls neu angeboten wird ab sofort der 132 kW/180 PS starke 1,8-Liter-Turbobenziner. Der bereits erhältliche 1,4-Liter-Benziner ist nun auch mit DSG oder Allrad kombinierbar. Und der Basisdiesel 1,6 TDI mit 88 kW/120 PS rollt jetzt ebenso auch mit dem Direktschaltgetriebe an. 4×4-Antrieb gibt es neuerdings auch für den Zweiliter-Turbodiesel mit 110 kW/150 PS.Auch die Basis-Ausstattungslinie „Active“ kann jetzt geordert werden. Damit beginnt die Preisliste für die Superb-Limousine nun bei 24.590 Euro, für den Combi bei 25.590 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo