Suzuki

Suzuki nimmt dem Vitara das „Grand“ weg
Suzuki nimmt dem Vitara das Bilder

Copyright: Suzuki

16 lange Jahre mussten die Suzuki-Fans auf diesen Tag warten. Doch jetzt schicken die Japaner ihren SUV „Grand“ Vitara nach einer gründlichen Auffrischung wieder zurück auf die Straße. Der kompakte Fünftürer steht ab März 2015 beim Händler bereit. Zunächst gibt es ihn wahlweise mit einem Diesel oder einem Benziner; beide Motoren haben 1,6 Liter Hubraum und leisten 88 kW/120 PS.

Zwei Neuerungen

Dem aktuellen Vitara fehlen laut auto motor und sport zwei Eigenschaften, an die sich Suzuki-Liebhaber über die Jahre gewöhnt haben: Zum einen heißt der Neue nicht mehr „Grand“, sondern wieder wie einst nur Vitara, zum zweiten gibt es ihn derzeit nicht in der zweitürigen Version. Mit einem Radstand von zweieinhalb Metern bietet der Allradler jetzt auf einer Gesamtlänge von 4,17 Metern auch für vier Erwachsene ausreichend Platz.

Gewicht

Die zum Modellstart im März noch nicht lieferbare Frontantriebsversion bringt mit dem Benzinmotor nur noch 1.075 Kilogramm auf die Waage. Die aktuelle Allrad-Variante wiegt mit 1.160 Kilogramm Leergewicht nur unwesentlich mehr. Die 4WD-Version mit Dieselmotor kommt auf 1.230 Kilogramm, wird das Handschaltgetriebe gewählt. Die Automatik-Version wiegt dann mindestens einen guten Zentner mehr, was auch für den Benziner gilt.
Suzuki nimmt dem Vitara das

Copyright: Suzuki

Hohe Ziele

Über die Preise macht Suzuki noch keine Angaben. Klar hingegen ist das Ziel: Die Japaner wollen vom Vitara 3.000 bis 4.000 Exemplare in Deutschland pro Jahr verkaufen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo