Tesla Motors entlässt Firmengründer
Tesla Motors entlässt Firmengründer Bilder

Copyright: auto.de

Tesla Motors hat seinen Präsidenten und Firmengründer Martin Eberhard entlassen. Dies meldet „Spiegel online“. Der 47-jährige Elektroingenieur hatte vor vier Jahren die Firma in Kalifornien mit aufgebaut, um einen batteriebetriebenen Sportwagen zu produzieren.

Die Markteinführung des Elektroautos wurde immer wieder verschoben und soll nun im Frühjahr 2008 erfolgen.

Schuldzuweisungen…

Die Investoren bei Tesla hatten Martin Eberhard bereits im August vom Amt des Vorstandsvorsitzenden entbunden. Branchenkenner gehen davon aus, dass der Firmengründer für die ständigen Verzögerungen verantwortlich gemacht wird.

Schwarzenegger und Clooney warten bereits

Für den Tesla liegen angeblich 600 Bestellungen – unter anderem von Arnold Schwarzenegger und George Clooney – vor. Nachdem im Oktober 2007 zum wiederholten Male der Produktionsstart verschoben worden ist, sollen nun im Frühjahr 2008 zunächst 50 bis 60 Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Seine Werte…

Der Tesla Roadster, dessen Design sich am
Lotus Elise
orientiert, soll mit unter vier Sekunden von 0 auf 100 km/h so schnell wie ein Porsche 911 Turbo beschleunigen. Als Höchstgeschwindigkeit werden 201 km/h angegeben. Die Reichweite beträgt nach Unternehmensangaben über 360 Kilometer. Der 189 kW/257 PS starke Elektro-Sportwagen soll umgerechnet rund 67 500 Euro kosten.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo