Opel

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Leinen los per Knopdruck
Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Leinen los per Knopdruck Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI – Mit oder ohne Leine Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Holger Zehden – Ausgerüstet mit 195 PS BiTurbo-Diesel zeigte der Opel Zafira Tourer im auto.de-Test bereits, dass Familienkutschen auch Fahrspaß bieten können. Mit dem brandneuen 1.6-Liter CDTI wollen die Rüsselsheimer diesen nun mit geringem Verbrauch unter einen Hut bringen. Wie gut dies gelingt erfuhren wir – im wörtlichen Sinne – auf der Opel Regio Tour bei Berlin

Über die Qualitäten[foto id=“472022″ size=“small“ position=“right“] des Opel Zafira Tourer brauchen wir nicht viele Worte verlieren. Platz bietet der Van an jeder Stelle mehr als ausreichend. Hinzu kommt ein hochwertiges Interieur mit nützlichen Features, wie längs verstellbare Fondsitze oder das variable FlexRail-System, an dem man Stau- und Ablagemöglichkeiten nach belieben montieren und variieren kann. Für den Familienurlaub stehen im fünfsitzigen Zafira Tourer 710 – 1.860 Liter Stauraum zur Verfügung. Wer sich für die 7-sitzige Version entscheidet, bekommt immerhin 152 – 1.792 Liter unter. Bis zu vier Fahrräder finden auf dem (optionalen) FlexFix-Fahrradträger Platz, der sich hinter dem Nummernschild des Zafira Tourer verbirgt. Was solch clevere »Gadgets« angeht, hat Opel in dieser Klasse der Konkurrenz nicht nur eine Nasenlänge voraus.

[foto id=“472023″ size=“small“ position=“left“]Einziges Ärgernis im Zafira Tourer ist die Mulde, die beim Umklappen der Rücksitze zwischen diesen und dem Kofferraum entsteht. Zwar bietet Opel für 60 Euro einen FlexCover-Gepäckraumteppich, der ausgeklappt den ganzen Gepäckraumboden abdeckt und somit die Lücke schließt, wirklich elegant wirkt das ganze jedoch nicht. Immerhin verhindert die Notlösung, dass kleinere Gegenstände in das Loch rutzschen und unter den Rücksitzen verschwinden. Eine Frontkamera inklusive Kollisionswarner, intelligenter Leuchtweiten-Regelung, Spurassistent und Verkehrszeichenassistent sind auf Wunsch ebenfalls mit an Bord.

Vollmundige Versprechen

So weit, so bekannt. Wirklich neu ist der 1.6-Liter Turbodiesel. Der 136 PS starke Selbstzünder mit der Effizienzklasse A+ soll die Nachfrage nach sparsamen Motoren befriedigen, die laut Albrecht Schäfer, Leiter Opel Produktmarketing Deutschland, seit 2012 um 200 Prozent gestiegen ist. Daher will[foto id=“472024″ size=“small“ position=“right“] Opel das Aggregat im Laufe der Zeit in zwei weiteren Varianten auf den Markt bringen. Eine mit mehr als 136 PS und eine schwächere, dafür noch sparsamere Version. Der Block aus Vollaluminium erfüllt dabei bereits jetzt als erstes Aggregat eines Volumenherstellers die strenge Euro 6 Abgasnorm. Zudem soll sich der 1.6 CDTI auf 100 km mit nur 4,1 Liter Diesel begnügen. Besonders hoben die Rüsselsheimer jedoch dessen Laufruhe hervor.

Die Ruhe weg

Opel nimmt den Mund also ziemlich voll, was die Qualitäten des neuen Aggregats angeht. Auf einer Testrunde soll der Zafira Tourer zeigen, ob den Worten auch Taten folgen. Als erstes fällt auf, dass eigentlich nichts auffällt. Was Laufruhe und Kultur angeht, hat Opel also nicht zu viel versprochen. Bei brütend heißen 36 Grad übertönt die Klimaanlage das sehr leise Schnurren des Dieselmotors spielend. Auch beim Tritt aufs Gas behält der Turbodiesel die Ruhe weg. Leider sieht das beim Vortrieb sehr ähnlich aus. Bis knapp 2.000 U/Min scheint der Zafira Tourer im Halbschlaf halbherzig voran zu taumeln. Überschreitet der Motor diese magische Grenze liegt plötzliche das maximale Drehmoment von 320 Nm an und der Motor erwacht aus seinem Winterschlaf. Dann schiebt der Selbstzünder den 1,7-Tonnen schweren Zafira Tourer ohne Probleme in 11,2 Sekunden auf 100 km/h und beschleunigt den Van spielend auf bis zu 193 km/h.

[foto id=“472025″ size=“small“ position=“left“]Leinen Los

Daher können wir kaum glauben, dass der Motor im Drehzahlkeller derartige Probleme hat. Wir wollen ihm auch sein dynamisches Potential entlocken und versetzen den Zafira Tourer per Knopfdruck in den Sportmodus und siehe da: das Turboloch, besser der Krater, verschwindet. Nun zieht der Familien-Kreuzer aus dem Stand zügig an, wenn auch natürlich nicht kraftvoll wie der doppelt beatmete 195-PS-BiTurbo. Warum nicht gleich so? Die Frage beantwortet der Bordcomputer für uns. Im Sportmodus macht der Zafira Tourer zwar mehr Spaß, gönnt sich aber bei entsprechender Fahrweise fast acht Liter Diesel pro 100 km.

Doch wenn wir mal ehrlich sind: Im Alltag wird der Wagen kaum derart gefordert. Daher legt Opel den 1.6-Liter CDTI im Drehzahlkeller offensichtlich an die Leine. Durch ein reduziertes Drehmoment verliert er zwar seine Bissigkeit beim Anfahren, der Verbrauch sinkt jedoch deutlich. 4,1 l/100 km sind der Zielwert. Trotz Klimaanlage unter Volllast lagen wir mit 5,8 Litern nicht all zu weit davon entfernt.[foto id=“472026″ size=“small“ position=“right“] Unter »neutralen« klimatischen Bedingungen scheint ein Verbrauch von um die fünf Liter daher realistisch. Dabei hilft auch die serienmäßige Start/Stop-Automatik. Und abgesehen vom schnellen Antritt aus dem Stand dürfte vom »Turboloch« im Alltag ohnehin kaum etwas zu spüren sein.

Ein echter Tourer

Stattdessen passt der Diesel nun ideal zum Beinamen, den der Zafira der dritten Generation im Namen trägt: ein echter Tourer. Reichlich Platz und ein sehr komfortables Fahrwerk treffen auf einen wirklich kultivierten Diesel, der eine entsprechende Fahrweise mit niedrigem Verbrauch quittiert. Zwar lässt sich mit optionalem FlexRide-Fahrwerk dieses auch sportlich straffer einstellen, ein wirklicher Kurvenräuber ist der Zafira Tourer jedoch generell nicht.

[foto id=“472027″ size=“small“ position=“left“]Fazit

Sparsamkeit ist bei Opel ein großes Thema. Von den meisten Pkw der Rüsselsheimer gibt es eine Variante der besten Effizienzklasse A+. Beim Zafira Tourer fällt diese Aufgabe eben dem von uns getesteten 1.6-Liter CDTI Turbodiesel zu. Dabei macht Opel offenbar sogar Abstriche beim Durchzug des Aggregats, was sich allerdings per Knopfdruck ausbügeln lässt. So kann jeder selbst entscheiden ob er mit minimalem Verbrauch oder doch mit voller Power unterwegs sein möchte. Mit 28.250 Euro Startpreis für den Zafira Tourer 1.6 CDTI ist der Rüsselsheimer zudem eines der günstigsten und ganz nebenbei noch eines der schönsten Modelle unter den Kompakt-Vans.

Technische Daten Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI

Fünftüriger, fünf- oder siebensitziger Van der Kompaktklasse, Frontantrieb
Länge/Breite/Höhe (m): 4,66/1,88/1,68
Radstand (m): 2,76
Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum (ccm): 1.598
Leistung (kW/PS): 100/136
max. Drehmoment (Nm): 260 (bei 2.000 U/min)
0-100 km/h: 11,2 s
Topspeed 193 km/h
Verbrauch (Hersteller): 4,1 l/100 km
Verbrauch (Test): 5,8 l/100 km
CO2-Ausstoß: 109 g/km
Effizienzklasse: A+
Abgasnorm: Euro 6
Leergewicht (kg): 1.701 (5-Sitzer), 1.728 (7-Sitzer)
Zul. Gesamtgewicht (kg): 2.380 (5-Sitzer), 2.410 (7-Sitzer)
Kofferraumvolumen (l): 710 – 1.860 (5-Sitzer), 152 – 1.792 (7-Sitzer)
Ausstattung (Basis, Auswahl): sechs Airbags, Antiblockiersystem ABS, elektronische Stabilitätskontrolle ESP, Tagfahrlicht, elektrische Fensterheber vorn, Klima, höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad, Servolenkung, Isofix-Kindersitzvorbereitung, Funk-Zentralverriegelung
Preis: ab 23.350 Euro
1.6 CDTI: ab 28.250 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Volker Dembke

Juni 28, 2013 um 8:52 pm Uhr

Absolut hochwertiges Interieur, super klasse Rundumsicht, Platz fast wie im Voyager und das Flexsysthem sucht seinesgleichen. sogar die Springerpresse ist voll des Lobes, das will was heißen, und setzen den Zafira vor den touran. Der Zafira gewinnt jeden Vergleichspunkt, klar wird der vw zum Sieger erklärt, weil das Gesammtkonzept stimmiger ist, aber in diesem Fall wirklich so, dass der Leser genau weiss, was der Autor meint.

Gast auto.de

Juni 28, 2013 um 11:18 am Uhr

Schade das es bei Opel noch immer nicht für ein modernes Doppelkupplungsgetriebe reicht. Bei VW und Ford gibt es schon viele Varianten mit sparsamen Diesel und Top Getriebe. Auch vom Preis her ist Ford wesentlich konkurenzfähiger. Wenn ich einen Van mit genügend Platz brauche ist sicher der Ford Grand C-Max die erste Wahl. VW verlangt für den schon sehr betagten Touran noch immer Fantasiepreise. Da stimmt das Preis-Leistungsverhältnis schon lange nicht mehr.

Gast auto.de

Juni 28, 2013 um 9:46 am Uhr

Ich frage mich wie Opel es in letzter Zeit immer wieder schafft mit beeindruckenden Motorleistungen so schlappe Fahrwerte auf den Asphalt zu bringen. 11.2 Sekunden für 136PS sind nun nicht wirklich beeindruckend. Ein Ford C-Max erledigt das ganze in 9.6 Sekunden, ein VW Touran in 9.9 und die haben auch nur 4PS mehr. Das ganze wird sich dann wohl auch in den Folgekosten wie Verbrauch niederschlagen. Auch ansonsten heben sich die Daten nicht sonderlich von denen der beiden genannten ab. Der Ford ist sogar wesentlich günstiger. Einen Duratorq Diesel 140 PS bekomme ich sogar schon ab knapp 20.000 Euro ! Wenn sich der Wagen also nicht deutlich von diesem Abheben kann, also im Platz oder Qualitätskapitel, wüsste ich nicht warum ich zum Opel greifen soll statt zum Ford. Wegen den total modernen Lampen und einem Fahrradträger ? Ich denke nicht.

Gast auto.de

Juni 26, 2013 um 5:14 pm Uhr

Bei den technischen Daten steht max. Drehmom. 260Nm. Im Text ist von 320Nm die Sprache. Laut Opel bietet das Aggregat bei 2000min^-1 die 320Nm.

Comments are closed.

zoom_photo