Octavia RS 230

Test Skoda Octavia RS 230: Das Marken-Juwel
auto.de Bilder

Copyright: Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

Mit dem neuen Octavia RS 230 stößt Skoda im "Geschwindigkeitsrausch" zum ersten Mal an die magische Marke. Denn das Mittelklasse-Modell ist das erste Fahrzeug, dass die Tschechen elektronisch auf maximal 250 km/h Spitze einbremsen. Das gilt für die Limousine sowie den Kombi. Stolz nennen die Skoda-Strategen den 169 kW/230 PS starken Octavia RS 230 das "Juwel der Marke". Bestellt werden kann der bislang schnellste Serien-Skoda ab dem 10. September. Die Limousine startet bei 33.490 Euro, die Kombi-Version bei 34.150 Euro. Äußerlich erkennbar ist der RS 230 an spezifischen Design-Elementen, die den sportlichen Charakter unterstreichen sollen: Kühlergrill-Rahmen, Rückspiegelgehäuse, Auspuff-Endrohre und 19 Zoll große Alufelgen. Auch das große RS-Logo ist kaum zu übersehen. Zusätzlich leuchten die Bremssättel in Rot. Der Zweiliter-Vierzylinder-Turbo liefert nicht nur 230 PS, sondern auch satte 350 Nm maximales Drehmoment. Damit beschleunigt der Octavia in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Das gelingt mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) deutlich einfacher als mit dem wahlweise erhältlichen Schaltgetriebe. Wer die Handarbeit bevorzugt, bekommt jedoch ein einwandfrei bedienbares, leichtgängiges Rührwerk. In jedem Fall stehen sechs Gänge zur Verfügung. Um die Kraft zuverlässig auf die Straße zu bringen, hat der RS 230 eine elektronisch geregelte Vorderachsquersperre. Vor allem in Kurven sorgt diese Technik wirkungsvoll dafür, dass sich die Leistung nicht in beißendem Reifenqualm verflüchtigt. Damit beschleunigt der RS 230 auch aus den Ecken heraus gierig. Hier überzeugt außerdem die progressive Lenkung, die in engen Kehren nur wenig Arbeitsaufwand verlangt: Einmal kräftig am Volant drehen, und schon geht der Octavia ums Eck, ohne dass sich der Fahrer einen Knoten in die Arme gelenkt hätte.
auto.de

Copyright: Skoda

Individuelle Motoreinstellung im Octavia RS 230

Die Einstellungen von Motor, DSG-Getriebe, Servolenkung , Tempo-Abstands-Regelautomatik (ACC), Xenon-Scheinwerfern und Climatronic lassen sich je nach Wunsch individuell regeln. Es gibt vier Fahrmodi: Normal, Sport, Eco und Individual. Hilfreich ist für engagiertes Fahren auch ein im Vergleich zum Standard-Octavia um 15 Millimeter abgesenktes Fahrwerk. Der eigens entwickelte Auspuff verleiht dem Auto den entsprechenden Spund. Das in Schwarz gehaltene Interieur zeigt klassische rote Ziernähte. Die stark ausgeformten RS-Sportsitze sind vielfach einstellbar und somit an die meisten Figurtypen optimal anzupassen. Im Schultereich dürften sie allerdings etwas mehr Seitenhalt bieten. Bei allen sportlichen Ambitionen kommen weder Sicherheit noch Komfort zu kurz: So gibt es gegen Aufpreis etliche Assistenzsysteme wie die ACC, aber auch ein Licht-Assist, Park-Assist, eine Verkehrsschild-Erkennung, einen Spurhalteassistenten, eine Multi-Kollisions-Bremse und weiteres mehr. Mit rund 600 Liter Gepäckraumvolumen bieten Limousine und Kombi reichlich Platz für Ladegut. Dem Slogan "Simply Clever" gerecht werden die inzwischen für Skoda typischen Details wie Multi-Media-Halterungen, Aufbewahrunsgnetze, Abfallbehälter oder ein doppelseitiger Bodenbelag im Kofferraum. Der Verbrauch des knapp 4,70 Meter langen Tschechen liegt je nach Getriebe und Karosserie-Form bei 6,2 Liter bis 6,4 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Für den Stadtverkehr werden Werte bis 8,4 Liter Benzin auf 100 Kilometer angegeben.
auto.de

Copyright: Skoda

Technische Daten Skoda Octavia RS 230

Länge/Breite/Höhe Radstand in Metern: 4,69/1,81/1,45/2,68
Kofferraumvolumen: 590 l bis 1.580 l
Wendekreis: 10,5 m
Leergewicht: 1.445 kg
max. Zuladung: 542 kg
Tankinhalt: 50 l
Motor: 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner
Leistung: 169 kW/230 PS bei 4.700/min – 6.200/min
max. Drehmoment: 350 Nm bei 1.500/min – 4.600/min
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
0-100 km/h: 6,7 s
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Verbrauch: 6,2 Liter Benzin auf 100 km
CO2-Emission: 142 g/km
Preis: ab 33.490 Euro

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Paul

September 10, 2015 um 1:31 pm Uhr

Warum dann noch den Spießer Passat kaufen, hier bekommt man die gleiche VW Technik für einen Bruchteil des Kaufpreises und dazu noch die sportlichere Optik.
Und irgendwo steckt noch ein alter Audi darunter?!?!
Ob ich nun vier Ringe oder das VW Symbol auf der Haube trage, da hat auch hier der grüne Vogel mit dem Pfeil im Arsch mehr Stil?!? Das Image von Skoda war ja schon immer best of the top……

Comments are closed.

zoom_photo