Trucker-Mangel erhöht Unfallrisiko

Trucker-Mangel erhöht Unfallrisiko Bilder

Copyright: auto.de

Dem deutschen Speditions- und Transportgewerbe gehen die Trucker aus. Immer häufiger können die teuren Lastwagen nicht eingesetzt werden, weil es keine Besatzungen für die Führerhäuser gibt. Dieser Mangel an Berufskraftfahrern könnte schon in naher Zukunft zu höherer Unfallgefahr führen, weil die Transporte von einsetzbaren Fahrer zusätzlich übernommen werden müssen.

Zu diesen Ergebnissen gelangt eine Studie des TÜV Rheinland, nach der etwa die Hälfte von 250 befragten Speditionen vom Fahrermangel betroffen ist. Bisher ist eine langfristig wirkende Besserung nicht in Sicht und Professor Jürgen Brauckmann, Vorstand Mobilität bei TÜV Rheinland, schlägt zum Auftakt der Automechanika Alarm: „Wenn die Situation weiter eskaliert – und es spricht vieles dafür – steht auch die Verkehrssicherheit auf dem Spiel.“ Der Personalmangel führe zur Überlastung der Fahrer und daraus resultiere eine erhöhte Unfallgefahr.

Der TÜV Rheinland wird sich für eine höhere Qualifizierung der Trucker einsetzen und eine Image-Verbesserung für die Lastwagenfahrer anstreben. Zur Automechanika hat der Prüfdienstleister ein komplettes Informations-Paket geschnürt: mit Programmen gegen Produkt-Piraterie im Autoteile-Markt, mit einem Demo-Auto zur Tuning-Beratung und Infos zur Luftverträglichkeit in den Autoinnenräumen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo