TRW bringt Fußgängerschutzsystem auf den Markt
TRW bringt Fußgängerschutzsystem auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

TRW bringt Fußgängerschutzsystem auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

TRW bringt Fußgängerschutzsystem auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

TRW bringt ein Fußgängerschutzsystem auf den Markt, das die Sicherheit von Fußgängern im Straßenverkehr erheblich erhöht. Es erkennt frühzeitig eine mögliche Kollision und hebt automatisch die Motorhaube an, um das Verletzungsrisiko für Fußgänger zu minimieren. Die Technologie ist bereits bei Porsche im Panamera in Serie gegangen.

Das Fußgängerschutzsystem von TRW verwendet bis zu drei unabhängige Beschleunigungssensoren (Remote Acceleration Sensors – RAS), die im vorderen Stoßfänger platziert sind. Diese Sensorsignale werden kontinuierlich im Steuergerät (ECU) analysiert. Bei einem bevorstehenden Unfall erkennt das System, ob das Fahrzeug mit einer Person oder einem anderen Objekt kollidiert. Handelt es sich um einen Fußgänger, löst das System automatisch einen Mechanismus aus, der die Motorhaube anhebt.

Die Hebevorrichtung ist an beiden Fahrzeugseiten der Haube angebracht. Das Anheben der Motorhabe bei einer Kollision schafft Deformationsraum und bewirkt, dass die Energie, die beim Auftreffen des Fußgängers auf die Motorhaube entsteht, langsam abgebaut und damit das Verletzungspotential minimiert werden kann.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo