"Verfolge deinen Traum. Egal was kommt"

Turnübungen mit Bridgestone-Markenbotschafter Florian Hambüchen

auto.de Bilder

Copyright: Bridgestone

auto.de Bilder

Copyright: Jutta Bernhard / mid

auto.de Bilder

Copyright: Jutta Bernhard / mid

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone startet deutschlandweit diverse Aktionen zu seiner Kampagne „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ im Rahmen seines Engagements als offizieller Olympiapartner.

Um einen Traum zu erfüllen muss man alles geben, nur nicht zu viel

Auf der Dachterrasse des interdisziplinären Diagnostik- und Gesundheitszentrums CODE in Frankfurt am Main turnte heute der Spitzensportler Florian Hambüchen mit rund 50 Gewinnern von HIT Radio FFH und dem Facebook-Aufruf von Bridgestone. Nur 15 Minuten Bewegung täglich sollen ausreichen, um die richtige Balance zu finden.

Die Aktion soll Menschen inspirieren und motivieren, nicht aufzugeben, egal wie groß die Hindernisse sind. Mit den Olympiasiegern Fabian Hambüchen (Kunstturnen), Kristina Vogel (Bahnradsport) sowie Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Beachvolleyball) geben laut dem japanischen Reifenhersteller vier Botschafter der Kampagne ein Gesicht. Denn die Vier haben trotz vieler Widerstände hart dafür gekämpft, sich ihren Traum vom Olympiasieg zu erfüllen. "Durch meine Erfahrung möchte ich zeigen, wie wichtig es ist, auf seinen Körper zu hören und Warnsignale nicht zu ignorieren", sagt Fabian Hambüchen. "In der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele Rio 2016 bin ich jeden Tag beim Training an meine Grenzen gegangen. Ich war so auf das Gewinnen fokussiert, dass ich aufgehört habe, auf meinen Körper zu achten. Dabei ist mir eine Sehne in der Schulter gerissen. Erst als ich wieder auf meinen Körper gehört habe, konnte ich mir mit der richtigen Balance meinen Traum vom olympischen Gold erfüllen". Das war genau heute vor einem Jahr. Ab dem 21. Oktober lässt Hambüchen seine Karriere "ausklingen".

Nachgehakt, was für ein Fortbewegungsmittel der Markenbotschafter bevorzugt, sagt das PR-Team dem mid: Audi A3 und Aston Martin. Und die Reifen? Natürlich Bridgestone. Die Unternehmensgruppe ist Weltmarktführer in der Reifen-und Gummibranche und beschäftigt weltweit über 140.000 Mitarbeiter. Seit 2017 sind die Japaner offizieller Olympiapartner, daher resultiert das Engagement mit den Sportlern.

auto.de

Copyright: Ksenia Sábinina / mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo