Über Social Media Autos verkaufen

Über Social Media Autos verkaufen Bilder

Copyright: auto.de

Autowerkstätten sollen mehr bloggen. Dadurch könnte dem Fahrzeugverkauf neues Leben eingehaucht und die Abwanderung der Kunden zur Konkurrenz weitgehend vermieden werden. Davon sind die Teilnehmer des ersten Car Camps in Mannheim überzeugt. Veranstalter war der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Insgesamt müsse das Autohaus für Kunden gläserner und familiärer werden als bisher.

Beim Car Camp, einer neuartigen Tagungsform, bringt sich jeder Teilnehmer mit Vorträgen oder Kommentaren ein. Bestehende Verhältnisse werden hinterfragt und neue Ansätze diskutiert. Vertreten waren unter anderem Autohäuser, Reparaturdienste und Auto-Blogger. Über Blogs sollten die Autohändler mehr Informationen über den beruflichen Alltag veröffentlichen, die normalerweise in keiner Zeitung stehen. Dazu gehören zum Beispiel Geschichten wie: „Mit welchen Gefühlen übernehmen Kunden ihren Neuwagen ?“, „welche Mitarbeiter haben sich durch Schulungen weiter qualifiziert ?“ oder „Einführung eines neues Automodells“. Auch Mitarbeiterehrungen und schwierige, aber gemeisterte Kfz-Instandsetzungen interessieren die Leser.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo