Übersicht über die Fahrerassistenzsysteme

Übersicht über die Fahrerassistenzsysteme Bilder

Copyright: auto.de

Legt ein Autokäufer Wert auf ein bestimmtes Fahrerassistenzsystem und macht davon seinen Kaufentscheid abhängig, kann er sich jetzt endlich im Wirrwarr der Bezeichnungen und der unterschiedlichen Verfügbarkeiten Klarheit verschaffen.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) macht es nun möglich, indem er eine Internet-Plattform unter www.bester-beifahrer.de dafür anbietet. Hier stehen dem Interessierten über 300 Fahrzeugmodelle zur Auswahl zur Verfügung.

Es gehe darum, die Sicherheit auf Deutschlands Straßen nachhaltig zu erhöhen, deshalb bräuchte man Autofahrer, die wissen, was solche Systeme zu leisten vermögen und in welchem Modell sie auch verfügbar seien. Dafür habe man die Suchfunktionen so gewählt, dass sowohl nach Fahrzeugen als auch nach den einzelnen Assistenzsystemen gesucht werden könne. Der Nutzer erhalte Informationen zur Verfügbarkeit der Sicherheitssysteme sowie deren spezifische Herstellerbezeichnung. Angesichts der häufig verwirrenden Abkürzungen, die von den Herstellern noch zusätzlich anders verwandt würden, sei dies sicher eine hilfreiche Informationsplattform, so der DVR-Präsident Walter Eichendorf.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo