Umfrage: 41 Prozent der Deutschen für Tempolimit von 160 km/h
Umfrage: 41 Prozent der Deutschen für Tempolimit von 160 km/h Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Umfrage zeigt, nur 16 Prozent fordern 130 km/h, 43 Prozent sind gegen ein Tempolimit: Alle Jahre zur Wahlzeit fordern Politiker ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Auch bei der diesjährigen Bundestagswahl war dies ein Programmpunkt vieler Parteien.

Umweltschutz und niedrigere Unfallzahlen sind die meistgenannten Gründe für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen. Dabei gilt: Noch nie gab es auf deutschen Autobahnen so wenig Unfalltote wie derzeit – ohne Tempolimit. Das Internetportal www.auto.de wollte deshalb wissen: Falls es ein Tempolimit gäbe, für welches würden Sie sich entscheiden. Augenzwinkernd setzte auto.de die „Limit“-Grenzen auf bis zu 230 km/h hoch.

Ergebnis der Umfrage

Eine deutliche Mehrheit der Befragten ist gegen ein Tempolimit von 130 km/h. Lediglich 15,8 Prozent können sich vorstellen, auf der Autobahn bereits bei dieser Geschwindigkeit auf die Bremse zu steigen. Ein Limit von 160 km/h befürworten 16,2 Prozent der auto.de-User. Bis zu 180 km/h schnell wollen 8,8 Prozent der Deutschen unterwegs sein. Tempolimits ja, aber erst bei 200 km/h, meinen 9,6 Prozent der Umfrageteilnehmer. Die verbleibenden 6,6 Prozent entfallen auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 230 km/h.

„Nicht wenige wollen aber auch gänzlich ohne Grenzwert über die Schnellstraßen brausen“, berichtet Thomas Kuwatsch, Portalmanager von auto.de. 43 Prozent der Deutschen machten bei der auto.de-Wahl ein Kreuzchen bei ‚kein Tempolimit‘. „Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die Autofahrer Geschwindigkeitsbegrenzungen durchaus akzeptieren. Bleibt nur die Frage, für welches Tempolimit sich die Politiker entscheiden.“

 

Umfrage: Geschwindigkeitsbegrenzung

Für welches Tempolimit entscheiden Sie sich?
130 km/h: 5,8 %
160 km/h: 16,2 %
180 km/h: 8,8 %
200 km/h: 9,6 %
230 km/h: 6,6 %
Kein Tempolimit: 43 %

Datenbasis:

628 Stimmen

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Oktober 3, 2009 um 5:48 pm Uhr

Ja,ich bin für ein Tempolimit.Ich könnte mit 150 KM/h leben.Überholverbot für alle LKW
über 7,5 Tonnen,Kleinlaster bis 7,5 Tonnen Teomolimit 130 KM/h Personenbusse
Überholverbot.

Gast auto.de

Oktober 3, 2009 um 5:42 pm Uhr

Ja

Gast auto.de

Oktober 3, 2009 um 4:37 pm Uhr

Wenn verbrauchsoptimierte Motoren (auch E-Motoren!) eine Chance haben sollen, dann kann dies nur mittels eines vernünftigen Tempolimits erreicht werden. Die heutigen dauervollgasfesten Motoren können nicht gleichzeitig auch sparsam sein.
Wenn man alle Motoren z.B. für eine Grenze von 150 km/h auslegen würde, wären die Herstellungskosten für Motoren, Fahrwerk und Bremsen um einiges niedriger und somit würden auch die Autos erschwinglicher. Ganz nebenbei würde auch die Zahl der Verkehrstoten auf der Autobahn sinken. Aber wenn das schon die Politiker nicht wollen…….

Comments are closed.

zoom_photo