Kia

Umwelt-Zertifikat für drei Kia-Modelle

Umwelt-Zertifikat für drei Kia-Modelle Bilder

Copyright: auto.de

Der TÜV Nord hat drei neuen Kia-Modellen die Umweltfreundlichkeit bescheinigt. Der neue Picanto (eingeführt im Mai 2011), der neue Rio (Marktstart 9. September 2011) und die neue Mittelklasse-Limousine Kia Optima (Markstart Anfang 2012) wurden von der Prüforganisation nach der Umweltnorm ISO 14040 zertifiziert, die Standards für die Ökobilanz LCA (Life Cycle Assessment) von Produkten festlegt.

Maßgeblich für diesen Erfolg waren sowohl die niedrigen Abgas-Emissionen der drei Modelle als auch die modernen Produktionsprozesse in den Kia-Werken. Denn für eine Vergabe des LCA-Zertifikats werden alle Umweltauswirkungen während des gesamten Lebenszyklus bewertet: von der Materialauswahl und der Produktion über den Schadstoffausstoß durch die Nutzung des Fahrzeugs bis zur Entsorgung.

Im Fahrbetrieb zeichnen sich alle drei Kia-Modelle durch eine hohe Kraftstoffeffizienz aus – das Resultat sind niedrige laufende Kosten und eine geringe Umweltbelastung. Das Kia-Werk in der slowakischen Stadt Zilina wurde bereits 2007 nach der strengen, international anerkannten Umweltmanagement-Norm ISO 14001 zertifiziert. In dieser Fertigungsanlage kommen neueste Technologien zum Einsatz, die höchste Umweltstandards in Produktion und Abfallentsorgung gewährleisten.

Mit dem Kia Optima, dem neuen Rio, dem neuen Picanto sowie Sportage, Venga, Soul und Cee’d verfügt Kia nun bereits über sieben Modelle, deren Umweltfreundlichkeit offiziell zertifiziert wurde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Townstar.

Nissan Townstar löst den NV200 ab

„Jaguar Land Rover Ice Academy“.

Mit Jaguar und Land Rover aufs Eis

Toyota Yaris Cross.

Toyotas Hybrid-SUV: Zwitterantrieb für Klein und Groß

zoom_photo