Urlaubs-Umfrage

Urlaubs-Check: Die Angst vor hohen Kosten

auto.de Bilder

Copyright: Skoda

Die große Reisekarawane setzt sich in Kürze in Bewegung. Etwa 75 Prozent der deutschen Autofahren wollen mit ihrem Pkw in die schönsten Wochen des Jahres starten.

Nicht ganz ohne unangenehme Hintergedanken: Denn 43 Prozent der Urlauber befürchten, dass sie beispielsweise eine Panne haben könnten. Vorsorge dagegen treffen aber nur die Wenigsten. Nach einer aktuellen Umfrage von AutoScout24 bringt nur etwa ein Viertel der Befragten den Wagen vor dem großen Urlaub zu einem Werkstatt-Check. Aber immerhin fahren 77 Prozent zum Tanken, 62 Prozent kontrollieren vor der Fahrt selbst Öl, Reifendruck, Kühl- oder Wischwasser.

Auch ob die Warnweste, das Warndreieck und der Verbandskasten auf dem aktuellen Stand sind, wird von 57 Prozent der Reisenden gecheckt. Bei den Check-Verweigerern wird jeder Dritte selbst am Auto aktiv. 23 Prozent empfinden diese Maßnahme dagegen als völlig unnötig. Und jeder Fünfte fürchtet, solch ein Werkstattbesuch wäre viel zu teuer. Dabei bieten zahlreiche Fachbetriebe diesen Service für rund 20 Euro an. Zu diesem Preis werden Licht, Bremsen, Elektronik, Getriebe, Fahrwerk und mehr in Augenschein genommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

Mazda CX-5.

Mazdas Bestseller geht gestärkt ins nächste Jahr

zoom_photo