USA: ZF produziert im Mutterland der Automatikgetriebe
USA: ZF produziert im Mutterland der Automatikgetriebe Bilder

Copyright: ZF

USA: ZF produziert im Mutterland der Automatikgetriebe Bilder

Copyright: ZF

USA: ZF produziert im Mutterland der Automatikgetriebe Bilder

Copyright: ZF

USA: ZF produziert im Mutterland der Automatikgetriebe Bilder

Copyright: ZF

Der Erfolg von ZF Friedrichshafen mit fortschrittlichen Automatikgetrieben zieht weite Kreise. Jetzt eröffnet der Zulieferer vom Bodensee ein neues Getriebewerk für Pkw in Gray Court, South Carolina (USA). Dort entstehen die bereits erfolgreich im Markt platzierten Acht- und das weltweit erste Neungang-Automatikgetriebe für Front-Quer-Motorisierungen.

Jährlich sollen es 1,2 Millionen Getriebe werden, 400 000 Acht- und 800 000 Neungang-Automaten. Welche Bedeutung der Produktionsstandort hat, zeigt die Investition von nahezu einer halben Milliarde Euro: das größte Einzelinvestment der Unternehmensgeschichte.

Rund drei Viertel aller Pkw weltweit sind mit Front-Quer-Motorisierung ausgelegt. Deshalb sieht ZF für das neue Neungang-Automatikgetriebe ein großes Absatzpotenzial – gerade in Nordamerika. [foto id=“476339″ size=“small“ position=“left“]Das neue Getriebe ist speziell für Pkw mit dieser Antriebskonfiguration ausgelegt. Es ermöglicht im Vergleich zu derzeit üblichen Sechsgang-Automaten einen um bis zu 16 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch.

Für ZF ist das „ein wichtiger Schritt, um näher an unsere Kunden heranzurücken und den für uns wichtigen Markt Nordamerika künftig noch besser erschließen zu können“, so der Vorstandsvorsitzende Stefan Sommer bei der offiziellen Werkseröffnung in Gray Court. Das neue Werk erweitert die am Standort Saarbrücken bestehenden Kapazitäten zur Fertigung von Achtgang-Automatikgetrieben.

Die ZF-Automatikgetriebe sind stark nachfragt und haben das neue Werk mit seiner 90 000 Quadratmeter großen Produktionshalle – eine Fläche von knapp 13 Fußballfeldern – bereits zum Fertigungsstart wieder zur Baustelle gemacht. Bis 2016 sollen insgesamt rund 130 000 Quadratmeter zur Verfügung stehen und die Zahl der Beschäftigten von 1 200 auf voraussichtlich 1 650 steigen.

Sommer ist zuversichtlich, dass ZF zusätzlich zu den bisherigen Kunden Land Rover und Chrysler weitere Automobilhersteller von den Vorzügen des Neungang-Automatikgetriebes überzeugen kann.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo