680PS C 63 AMG

Väth bringt den Mercedes C 63 AMG auf bis zu 680 PS

auto.de Bilder

Copyright: Väth

Wenn es ums Tuning und um Veredelungen von Mercedes-Fahrzeugen geht, ist Tuner Väth aus Hösbach bei Aschaffenburg meist nicht weit. Sein letztes "Opfer": der C 63 AMG. Der wurde von den Unterfranken kräftig in die Mangel genommen und in Form gebracht. Aus den serienmäßigen 477 kW/511 PS des C 63 AMG zaubert Väth mit Hilfe des Tuning-Kits "V 63 S" durch die Feinabstimmung der Motorelektronik und einen speziellen Ölkühler muntere 448 kW/609 PS und 810 Nm maximales Drehmoment. Parallel dazu wird die Höchstgeschwindigkeit je nach Reifen-Freigabe auf 300 bis 320 km/h angehoben. Kostenpunkt: 3.950 Euro plus Mehrwertsteuer, dazu 350 Euro für die Montage. Wer noch ein bisschen mehr Power will, kann auch auf das Kit "V 63 RS zurückgreifen" - das liefert dann dank optimierter Turbolader und Downpipe bis zu 500 kW/680 PS - ABE-Bescheinigung inklusive.Bremsoptimierung mit Stahlflexleitungen und Rennbremsöl sind angesichts dieser Fahrleistungen fast schon obligatorisch, ebenso die Tieferlegungsfedern mit Gewinde, die einteiligen Väth-Räder in Silber oder Schwarz der Dimension 9,0Jx20, die Tachoerweiterung auf 360 km/h oder das Pedalerie-Set aus Alu.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Väth

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

PAUL

Dezember 28, 2015 um 5:58 pm Uhr

BO-EY

Comments are closed.

zoom_photo