Verkehrsübungsplätze – Trainieren ohne Gefahr

Verkehrsübungsplätze - Trainieren ohne Gefahr Bilder

Copyright: auto.de

Auch nach der praktischen Prüfung ist für viele Führerscheinneulinge der Straßenverkehr noch anstrengend und neu. Man kennt zwar die Regeln, beherrscht aber nicht unbedingt die Technik.

Der ADAC bietet deshalb ein spezielles Fahrtraining in seinen deutschlandweit 40 Prüfzentren an. Teilnehmern können Novizen zwischen 17 und 25 Jahren, die die Fahrerlaubnis weniger als sechs Monate besitzen.

Beim achtstündigen Training werden die Grenzen des Fahrzeuges und der Fahrer ausgelotet. Dazu zählen unter anderem Vollbremsung, schnelles Ausweichen auf nasser Fahrbahn, Schleudern und richtiges Gegenlenken sowie das Befahren von engen Kurven. Auch die Gefahren bei schlechtem Wetter und lauter Musik werden deutlich gemacht.

Der Kurs kostet mindestens 89 Euro für ADAC Mitglieder. Einige Versicherungen bieten bei Teilnahme eine Vergütung an. Einen Überblick über die Kurse und den Fahrsicherheitszentren gibt es im Internet unter: www.training-jungefahrer.de

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo